Rugby-Bundesliga 2008/09

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Rugby-Bundesliga 2008/09 ist die 38. ihrer Geschichte. Neun Mannschaften spielen um die deutsche Meisterschaft im Rugby. Der Meister wird in Play-Off-Spielen zwischen den vier bestplatzierten Mannschaften nach der regulären Spielzeit ermittelt. Meister wurde der Titelverteidiger SC 1880 Frankfurt. Absteigen muss der DRC Hannover, der auf das Play-Down gegen den RK 03 Berlin verzichtete.[1]

Tabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Teilnahme an den Play-Offs
  • Teilnahme an den Play-Downs
  • M = Meister
    A = Aufsteiger

    Verein Spiele Siege Unent. Nied. Spiel-
    punkte
    Bonus-
    punkte
    Tabellen-
    punkte
    1. SC Frankfurt 1880 (M) 16 14 0 2 693:227 14 70
    2. Heidelberger RK 16 12 0 4 464:212 8 56
    3. SC Neuenheim 16 10 0 6 423:287 9 49
    4. Berliner Rugby Club 16 10 0 6 441:328 8 48
    5. RG Heidelberg 16 10 0 6 323:281 6 46
    6. TSV Handschuhsheim 16 9 0 7 521:377 10 46
    7. RK Heusenstamm 16 5 0 10 336:515 9 29
    8. RK 03 Berlin (A) 16 2 0 14 195:688 3 11
    9. DRC Hannover 16 0 0 16 176:657 0 0

    Halbfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Datum Ort Begegnung Ergebnis
    16. Mai 2009 Frankfurt am Main SC 1880 FrankfurtBerliner RC 36:15
    16. Mai 2009 Heidelberg Heidelberger RKSC Neuenheim 19:14

    Finale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Datum Ort Begegnung Ergebnis
    23. Mai 2009 Frankfurt am Main SC 1880 FrankfurtHeidelberger RK 11:8

    Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    1. Claus-Peter Bach: DRC Hannover verzichtet auf Bundesliga-Playdown. Rugby Journal, 18. April 2009; abgerufen am 17. Mai 2009.

    Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]