Rugged Island (Südliche Shetlandinseln)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Rugged Island
Karte mit Rugged Island im äußersten Westen
Karte mit Rugged Island im äußersten Westen
Gewässer Drakestraße
Inselgruppe Südliche Shetlandinseln
Geographische Lage 62° 38′ 0″ S, 61° 15′ 0″ WKoordinaten: 62° 38′ 0″ S, 61° 15′ 0″ W
Rugged Island (Südliche Shetlandinseln)
Rugged Island
Länge 6 km
Breite 2 km
Fläche 10,4 km²
Höchste Erhebung San Stefano Peak
256 m
Einwohner (unbewohnt)

Rugged Island (argentinischer Name: Isla Rugosa, alte Namen sind Lloyds Island oder Ragged Island) ist eine unbewohnte Insel im Archipel der Südlichen Shetlandinseln in der Antarktis. Sie wurde bereits Weihnachten 1819 vom britischen Robbenjäger Joseph Herring entdeckt, der im Nordosten der Insel an der Hersilia Cove an Land ging und die Insel für König Georg III. in Besitz nahm.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rugged Island liegt in der New Plymouth Bay etwa drei Kilometer vor der Südwestküste von Livingston Island, der zweitgrößten Insel des Archipels. Von Snow Island sind beide durch die Morton Strait getrennt. Rugged Island ist rund 6 km lang, bis 2 km breit und 10,4 km² groß.[1] Die Insel ist nicht vergletschert.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. L. L. Ivanov: Antarctica: Livingston Island and Greenwich, Robert, Snow and Smith Islands. Topografische Karte im Maßstab 1:120.000. Manfred-Wörner-Stiftung, Troyan, 2009. ISBN 978-954-92032-6-4