Runa Aléon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Runa Aléon[1] (* in Berlin) ist eine deutsche Schauspielerin und Synchronsprecherin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Von 2000 bis 2005 machte sie eine Schauspiel- und Sprechausbildung bei Heidi Walier in Berlin, außerdem nahm sie Gesangsunterricht bei Vivian Lee. 2003 spielte sie ihre erste Filmrolle in dem Drama Snuff Road. Im gleichen Jahr war sie auch als Lucy in dem Theaterstück Krankheit der Jugend in der Brotfabrik in Berlin zu sehen.

Es folgten Theaterengagements am Deutschen Theater und der Theater Garage. 2007 spielte sie in Video Kings und Die Orestie von Michael Thalheimer mit. 2011 folgte eine Rolle im Spielfilm Testing Life[1]. Außerdem hatte sie Auftritte in Kurzfilmen und Musikvideos. Runa Aléon lebt in Berlin.

Filmografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Theater[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Biografie auf offizieller Webseite. Abgerufen am 13. Juli 2013.