Runkesten

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Runkesten in Rumskulla Runkesten in Rumskulla
Runkesten in Rumskulla

Der Runkesten (RAÄ-Nummer: Rumskulla 51:1) in Rumskulla, bei Vimmerby in Småland in Schweden gilt als einer der größten Wackelsteine der Welt. Der Stein ist etwa 5,5 m breit, 6,5 m lang und 4 m hoch und kann durch menschliche Kraft bis zu 10 cm hin und her bewegt werden.

Von Rumskulla führt ein ausgeschilderter Wanderweg durch den Wald zum Runkesten.

Im Quartär war Nord- und Mitteleuropa mindestens viermal von Eis bedeckt. Das Inlandeis transportierte gewaltige Felsblöcke nach Süden. Die zwei bis drei Kilometer dicke Eisdecke wirkte wie ein riesiger Kratzer und trug die Blöcke fort: Beim Schmelzen des Eises vor etwa 10 000 bis 12 000 Jahren platzierten sie sich auf der Oberfläche. Der Runkesten kam auf einer steinernen Unterlage zum Liegen, so dass er zum Wackelstein wurde.

Legende[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

900 Jahre alte Rumskullaeiche

Der Legende nach wurde der Runkesten von einem Riesen hierher geworfen mit der Drohung, denjenigen zu vernichten, der den Stein umwälzen würde (entnommen der Informationstafel vor Ort).

900 Jahre alte Eiche[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die etwa 900 Jahre alte Rumskullaeken (oder Kvilleken (nach dem Weiler Norra Kvill)) ist eine Stieleiche in der Nähe des Nationalparks Norra Kvill.

Trollegata oder Trollevägga in den Wäldern nahe Rumskulla, ist eine steile Schlucht um die sich lokale Legenden ranken.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Runkesten, Rumskulla – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Koordinaten: 57° 37′ 59,1″ N, 15° 36′ 39,3″ O