Riksantikvarieämbetet

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
Riksantikvarieämbetet

Riksantikvarieämbetet (RAÄ; deutsch Reichsantiquaramt) ist die schwedische Behörde für Denkmalpflege. Es hat seinen Hauptsitz zurzeit in Stockholm, doch ist eine Übersiedelung nach Gotland geplant. Am Zentralamt arbeiten etwa 400 Mitarbeiter.

Die Aufgaben des Zentralamts für Denkmalpflege sind der Schutz, die Dokumentation und die Pflege von kulturell bedeutungsvollen Objekten, Orten und Umgebungen. Das umfasst Einsätze zum Schutz von Denkmälern, Forschung und Forschungsinformation, Pflege und Konservierung sowie archäologische Untersuchungen.

Das Zentralamt für Denkmalpflege ist dem Kulturministerium zugeordnet.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Koordinaten: 59° 20′ 3″ N, 18° 5′ 25″ O