Russell Island (Nunavut)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Russell Island
Russellisland.png
Gewässer Barrow Strait
Inselgruppe Kanadisch-arktischer Archipel
Geographische Lage 74° 0′ N, 98° 25′ W74-98.416666666667248Koordinaten: 74° 0′ N, 98° 25′ W
Russell Island (Nunavut)
Russell Island
Länge 57 km
Breite 20 km
Fläche 940 km²
Höchste Erhebung 248 m
Einwohner (unbewohnt)
Russell Island nördlich von Prince of Wales Island
Russell Island nördlich von Prince of Wales Island

Russell Island ist eine unbewohnte Insel im Kanadisch-arktischen Archipel in der Qikiqtaaluk-Region des kanadischen Territorium Nunavut. Sie liegt in der Barrow Strait. Sie wird durch den schmalen Baring Channel von der Nordküste von Prince of Wales Island getrennt.

Die Insel hat eine Fläche von 940 km².[1] Die höchste Erhebung der Insel erreicht 248 m.[2] Das westliche Drittel der Insel wird von den restlichen zwei Dritteln durch einen schmalen See und dessen Abfluss getrennt. Am Nordende des Sees befindet sich ein lediglich 1,1 km breiter Isthmus.

William Edward Parry entdeckte die Insel im Jahr 1819.[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. The Atlas of Canada – Sea Islands (Version vom 22. Januar 2013 im Internet Archive) (englisch)
  2. UN SYSTEM-WIDE EARTHWATCH Web Site - Russell
  3. William Edward Parry: Journal of a voyage for the discovery of a North-West passage from the Atlantic to the Pacific; performed in the years 1819-20, John Murray, 1821, London

Literatur[Bearbeiten]

  • Green, David E. C. The Late Quaternary History of Russell Island, N.W.T. Ottawa: National Library of Canada, 1988. ISBN 031532564X