Rutube

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rutube
Logo
http://rutube.ru
Beschreibung Internet-Videoportal
Registrierung nein
Sprachen russisch
Eigentümer Gazprom-Media
Urheber Privatpersonen
Erschienen 2006
Mitglieder 14,5 Mio.
Status aktiv

Rutube ist ein Internet-Videoportal in russischer Sprache. Die Webseite enthält Videos von Privatpersonen und Lizenzprogramme von Unterhaltungsunternehmen, die direkt auf Rutube gehostet werden, und Videos, die auf Facebook auch zu sehen sind. Rutube verbucht monatlich rund 14,5 Mio. Nutzer.[1]

Die Filme stehen auch nicht registrierten Benutzern mit Suchfunktion zur Verfügung. Weitere Funktionen wie z. B. Kommentare und Facebook-Anbindung erfordern eine Anmeldung.

Geschichte[Bearbeiten]

Rutube wurde im Jahr 2006 von Oleg Wolobujew und Michail Paukin in Orjol gegründet.[2] Im November 2008 wurde das Videoportal von Gazprom Media Holdings erworben.[3] Der Kaufpreis wurde nicht bekannt. Im März 2009 schätzten Experten das Videoportal bei 15 Millionen Dollar,[4] bei Alexa wird es als eines der ca. 150 meistbesuchten Websites in Russland gelistet.[5] Nach dem Kauf wurde das Management von Rutube ersetzt und ein neuer Geschäftsführer ernannt. Vorher war der Direktor der Managementabteilung für Fernsehstationen im Besitz der russischen Fernsehsender TNT. Die Büros von Rutube wurden nach Moskau verlegt.[6]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. "Газпром-медиа" меняет стратегию и дизайн видеопортала Rutube. RIA Novosti. Abgerufen am 24. März 2014.
  2. Rutube. Обещания. Abgerufen am 24. März 2014.
  3. Holding "Gazprom-media" bought RuTube. Kommersant. 6. März 2008. Abgerufen am 24. März 2014.
  4. GazProm Media Completes $15 Million Acquisition RuTube, The YouTube Of Russia. Techcrunch. 19. November 2012. Abgerufen am 24. März 2014.
  5. Ranking für rutube.ru (alexa.com)
  6. Rutube. Wikipedia Russian Version. Abgerufen am 24. März 2014.