Sándor Ferenczy

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Sándor Ferenczy (* 1906; † 1993) war ein Hörspielregisseur und -Autor.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ferenczy schrieb und bearbeitete in erster Linie Hörspiele für Kinder und Jugendliche; neben zahlreichen Märchenhörspielen der 1950er Jahre auch eine Reihe von modernen oder eigenen Stoffen, z. B. Die Gentlemen bitten zur Kasse (1966/1968) und Der Wal im Wasserturm (1974) oder Peter und das Zauberklavier (1959).

2006 wurde begonnen, die alten Aufnahmen Ferencys zu restaurieren und neu auf CD zu veröffentlichen. [1]

Veröffentlichungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Hörspielschätze 1 (Märchen-Orchesterhörspiele): Dornröschen; Aschenputtel; Brüderchen und Schwesterchen; Frau Holle.
  • Hörspielschätze 2 (Märchen-Orchesterhörspiele): Der Froschkönig; Das tapfere Schneiderlein; Schneeweißchen und Rosenrot; Der gestiefelte Kater.
  • Hörspielschätze 3 (Märchen-Orchesterhörspiele): Hans im Glück; Die Bremer Stadtmusikanten; Der Wolf und die sieben Geißlein; Rumpelstilzchen.
  • Hörspielschätze 4 (Abenteuer-Orchesterhörspiele): Schmuggel über den Wolken; Der Mann mit der dunklen Brille; Die schwarze Aktentasche; Unfallwagen 4/Anton.
  • Hörspielschätze 5 (Abenteuer-Orchesterhörspiele): Die Marsrakete; Peterwagen 7; Stopp für Nord-Express; Froschmänner im Einsatz.
  • Die Gentlemen bitten zur Kasse, restaurierte Original-Orchesterproduktion mit Horst Tappert und anderen.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Im Handel erhältliche CD-Orchesterproduktionen
  2. Die Gentlemen bitten zur Kasse Hörproben auf tunes4sports.de