Sönam Chöphel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Desi Sönam Chöphel (tib.: sde srid bsod nams chos 'phel [1]) oder Sönam Rabten[2] (* 1595; † 1658) war ein bedeutender Gelehrter der Gelug-Tradition des Buddhismus in Tibet und Staatsmann. Er war der erste Regent in Tibet von 1642 bis 1658.

In der Jugendzeit des 5. Dalai Lama[3] suchte er Hilfe bei dem mongolischen Militärführer Gushri Khan, um die Verfolgung der Gelugpa-Sekte des Dalai Lama zu beenden und begründete damit die führende Position dieses Ordens in Tibet.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise und Fußnoten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. chinesisch 索南群培, Pinyin Suonan Qunpei
  2. chinesisch 索南饶登, Pinyin Suonan Raodeng
  3. Ngawang Lobsang Gyatsho (1617–1682)
Sönam Chöphel (Alternativbezeichnungen des Lemmas)
Suonan Qunpei 索南群培, Suonan Raodeng 索南饶登, Sönam Rapten, Sonam Rapten