Süleyman-Pascha-Moschee

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Koordinaten: 36° 26′ 38″ N, 28° 13′ 27,4″ O

Karte: Griechenland
marker
Süleyman-Pascha-Moschee
Magnify-clip.png
Griechenland
Blick auf die Moschee und das türkische Viertel

Die Süleyman-Pascha-Moschee ist eine osmanische Moschee, die 1523 durch Sultan Süleyman I. in der Stadt Rhodos, an der Nordostspitze der Insel Rhodos erbaut wurde.

Die osmanischen Streitkräfte nahmen die Insel 1522 nach erbittertem Widerstand ein. Der heutige Moscheekomplex stammt aus dem Jahr 1808. Das Gebäude ist rosa verputzt. Der Platz, an dem die Moschee steht, ist ebenfalls nach Süleyman I. benannt. Der Şadırvan (Reinigungsbrunnen) der Moschee stammt aus dem 16. Jahrhundert. Der Grundriss der Moschee ist quadratisch und wird von zehn Kuppeln überdacht.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Süleyman-Pascha-Moschee – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien