SASH!

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
SASH!
Sascha Lappessen aka DJ SASH! in Mannheim bei sunshine live "Die 90er - Live On Stage" (2015)
Sascha Lappessen aka DJ SASH! in Mannheim bei sunshine live "Die 90er - Live On Stage" (2015)
Allgemeine Informationen
Genre(s) Pop, Eurodance, Vocal Trance, Hands up
Gründung 1995
Website www.SASHworld.com
Gründungsmitglieder
Sascha Lappessen
DJ
Ralf Kappmeier
DJ
Thomas Alisson Lüdke

SASH! ist ein deutsches Dance-Music-Projekt, das seit 1995 existiert. Kopf der Gruppe ist der DJ Sascha Lappessen, der auch zumeist in den Musikvideos in Erscheinung tritt. Ihr kommerziell erfolgreichster Titel war Ecuador; die größten Charterfolge gab es in Großbritannien.

Werdegang von Sascha Lappessen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als neunjähriger Junge bekam Sascha Lappessen eine Heimorgel geschenkt und bekam so erste Kontakte zur Musik. Später begann Lappessen eine Ausbildung zum Energieanlagenelektroniker und Elektroinstallateur und arbeitete nebenbei erst als Lightjockey und dann als DJ im Kaldenkirchener Club „Kings“. Dort lernte er Ralf Kappmeier und Thomas Alisson kennen, mit denen er dann das Projekt SASH! begründete.

In der Woche vom 20. bis 23. Dezember 2010 war Lappessen Teilnehmer bei der Sendung Das perfekte Dinner.

SASH![Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1994 veröffentlichten Thomas und Sascha unter dem Namen Careca ihre erste Produktion mit dem Titel Indian Rave. Der Erfolg stellte sich allerdings noch nicht ein.

1995 kam Ralf dazu. Sie benannten sich in SASH! um und ihre erste Produktion It’s My Life avancierte zum ersten Erfolg. Der kommerzielle Durchbruch folgte ein Jahr später mit dem Titel Encore une fois. Es folgten: Ecuador, Stay und La Primavera. SASH! hatten sich zu einem etablierten Dance Act entwickelt und arbeiteten mit diversen internationalen Künstlern zusammen. SASH! waren nicht allein in Deutschland erfolgreich. Erfolge stellten sich überwiegend im europäischen Ausland ein, z. B. mit Mysterious Times.

Darüber hinaus veröffentlichte man mehrere Remixes der Musik anderer bekannter Künstler, wie z. B. der Jean Michel Jarres.

In den letzten Jahren wurde es im allgemein abflauenden Markt um Dance Music sehr ruhig um SASH!. Erst 2008 konnten sich Sash! wieder mit dem Titel Raindrops in den deutschen Charts platzieren. Im Januar 2010 wurde mit der Single All Is Love eine neue Single veröffentlicht, die aus dem fünften Studioalbum stammt.

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Studioalben

Jahr Titel Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungen
(Jahr, Titel, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
DE DE AT AT CH CH UK UK
1997 It’s My Life – The Album DE38
(6 Wo.)DE
CH37
(5 Wo.)CH
UK6
Platin
Platin

(51 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: 30. Juni 1997
Verkäufe: + 325.000
1998 Life Goes On DE31
(5 Wo.)DE
CH37
(5 Wo.)CH
UK5
Gold
Gold

(23 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: 17. August 1998
Verkäufe: + 100.000
2000 Trilenium DE43
(5 Wo.)DE
CH43
(6 Wo.)CH
UK13
(5 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: 2. April 2000
2002 S4!Sash!
Erstveröffentlichung: 28. Oktober 2002
2012 Life Is a Beach
Erstveröffentlichung: 31. August 2012
2013 Life Changes
Erstveröffentlichung: 8. November 2013

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Sash! – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. RSH-Gold Verleihung 1999.