SC National Chemnitz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der SC National 1900 Chemnitz war ein Fußballverein aus der sächsischen Stadt Chemnitz.

Vereinsgeschichte und sportlicher Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

National Chemnitz wurde am 1. August 1900 als zweiter Fußballverein der Stadt nach dem Chemnitzer BC gegründet. Die Vereinsfarben waren blau-schwarz. Heimstätte von National war das Sportgelände an der Annaberger Straße, welches noch heute vom ehemaligen DDR-Ligisten Germania Chemnitz genutzt wird.

National spielte analog zum städtischen Rivalen Sturm Chemnitz in der Gauliga Mittelsachsen. Im Jahr 1920 errangen die Altchemnitzer die mittelsächsische Meisterschaft, welche zur Teilnahme an der mitteldeutschen Meisterschaft berechtigte. Hier scheiterte National nach einer 1:2-Niederlage gegen den SV Dresden 06 bereits in der ersten Runde.

Mit Einführung der Gauliga Sachsen im Jahr 1933 wurden die Chemnitzer aufgrund von vorangegangenen Platzierungen in die zweithöchste Spielklasse eingegliedert. Bis 1945 erfolgte der Abstieg in die Kreisklasse.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Gewinn der Meisterschaft Gau Mittelsachsen: 1920

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]