STM8

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.

Der STM8 ist ein von STMicroelectronics entwickelter 8-Bit-Mikrocontroller.

Architektur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der STM8 hat einige Gemeinsamkeiten mit dem früheren ST7, ist aber Dank des in nahezu allen Befehlen verfügbaren effizienten Stapelzeiger-relativen Adressierungsmodus gut als Zielarchitektur für C-Compiler geeignet. Es gibt einen 8-Bit-Akkumulator A, sowie zwei 16-Bit-Register X und Y. Letztere dienen insbesondere als Indexregister. Einige wenige STM8-Mikrocontroller haben mehr Speicher als 64 KB; bei diesen ist der Zugriff auf Daten oberhalb von 64 KB nur relativ kompliziert über besonderen Instruktionen möglich.

Unterfamilien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • STM8AF für Automobile
  • STM8AL mit niedrigen Energieverbrauch für Automobile
  • STM8L mit niedrigen Energieverbrauch
  • STM8S ist die Standardbaureihe
  • STM8T für kapazitive Berührungssensoren
  • STLUX für Wandler und zur Beleuchtungssteuerung. Diese verfügen uber 6 Generatoren für Pulsweitenmodulation
  • STNRG für Wandler

Compilerunterstützung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der STM8 wird vom freien C-Compiler SDCC unterstützt. Außerdem auch von Cosmic C und IAR C.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]