SURF

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.

SURF (englisch, Speeded Up Robust Features, frei übersetzt: „Beschleunigte, robuste Merkmale“) ist ein Algorithmus von Herbert Bay et al. zur schnellen und robusten Erkennung von Bildmerkmalen für maschinelles Sehen. SURF ersetzt die in SIFT verwendeten Gauß-Filter durch Mittelwertfilter[1], welche durch die Verwendung von Integralbildern mit konstantem Zeitaufwand berechnet werden können.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Herbert Bay, Tinne Tuytelaars and Luc Van Gool: SURF: Speeded Up Robust Features (Memento vom 19. März 2015 im Internet Archive) (PDF; 723 kB), Proceedings of the 9th European Conference on Computer Vision, Springer Verlag, 2006