Salt Island (Britische Jungferninseln)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Salt Island
Gewässer Karibisches Meer
Inselgruppe Jungferninseln
Geographische Lage 18° 22′ 12″ N, 64° 31′ 36″ WKoordinaten: 18° 22′ 12″ N, 64° 31′ 36″ W
Salt Island (Britische Jungferninseln)
Salt Island
Länge 1,7 km
Breite 1,5 km
Fläche 77 ha
Einwohner (unbewohnt)

Salt Island ist eine Insel der Britischen Jungferninseln, die ungefähr acht Kilometer südöstlich der Hauptinsel Tortola liegt. Sie wurde nach den dort vorhandenen Salzbecken benannt und hat eine Fläche von 77 ha (189 ac).[1]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 29. Oktober 1867 sank vor der Insel der britische Passagierdampfer RMS Rhone während eines Hurrikans. Das Wrack dieses Schiffes diente als Kulisse für einige Szenen des Films Die Tiefe (1977) und ist eine beliebte Stelle zum Tauchen und Schnorcheln.

Ab 1993 war Norwell Durant der einzige Bewohner der Insel. Durant zog aus gesundheitlichen Gründen im Jahr 2004 nach Tortola, wo er im November desselben Jahres verstarb. Er ist auf Salt Island begraben.[2][3]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Flächen der Britischen Jungferninseln (Memento vom 4. April 2007 im Internet Archive), abgerufen am 23. Dezember 2017.
  2. Salt Island in the British Virgin Islands. In: British Virgin Islands. Bareboats BVI, 5. Januar 2015, abgerufen am 23. Dezember 2017 (englisch).
  3. Salt Island. In: BVI Bound. 29. März 2010, abgerufen am 23. Dezember 2017 (englisch).