Sam Vanni

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sam Vanni in 1964 mit seinem Sohn Mikko.

Sam Vanni (bis 1941 Samuel Besprosvanni; * 6. Juli 1908 in Wiborg; † 20. Oktober 1992 in Helsinki) war ein finnischer Maler.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vannis Schaffen in den 1930er Jahren war von der École de Paris geprägt. Nach dem Zweiten Weltkrieg wandte er sich dem Konstruktivismus zu. Ab 1952 malte er dann gar nicht mehr darstellend. Sein Werk war beeinflusst von Kandinskys Über das Geistige in der Kunst sowie Richard Mortensen, Edgar Pillet und Victor Vasarely.

Seine Werke haben häufig einen Architekturbezug. 1959 schuf er das Fresko Contrapunktus an der Arbeiterhochschule Helsinki.

Sam Vanni war auch als Lehrer tätig und beeinflusste eine Vielzahl finnischer Maler.

1965 wurde er mit dem finnischen Ehrentitel Akademiker.

Werke (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Contrapunktus, Fresko, 1959

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]