San Giuliano Martire

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Basisdaten
Patrozinium: Hl. Julianus, Märtyrer
Kardinaldiakon: vakant
Anschrift: Via Cassia 1036,

00189 Roma

San Giuliano Martire

San Giuliano Martire ist die römisch-katholische Pfarrkirche der gleichnamigen Pfarrei im römischen Stadtteil Z.LIII. Tomba di Nerone im Norden Roms (Via Cassia 1036), die 2012 zur Titelkirche (Römische Titeldiakonie) wurde.

Namensgeber der 1995 eingeweihten Kirche ist der römische Märtyrer Julianus.[1]

Die Kirche wurde beim Konsistorium am 18. Februar 2012 dem zum Kardinal ernannten Karl Josef Becker als Titelkirche zugewiesen. Am 22. April 2012 erfolgte dessen feierliche Besitzergreifung; seit dessen Tode am 10. Februar 2015 ist der Sitz der Titelkirche vakant.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Eintrag über Julianus im Ökumenischen Heiligenlexikon, eingesehen am 18. Februar 2012

41.97494912.427879Koordinaten: 41° 58′ 29,8″ N, 12° 25′ 40,4″ O