Saturno

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Geistlicher mit Saturno
Benedikt XVI. mit dem roten Saturno
Saturno (Cappello Romano) eines Erzbischofs mit aufwändigen Stickereien aus Golddraht und Bouillon (Sammlung Philippi)

Als Saturno oder Cappello romano (scherzhaft Don-Camillo-Hut) bezeichnet man eine besonders in Italien übliche Kopfbedeckung katholischer Geistlicher. Dieser Hut wird nur zur Soutane getragen. Er ist vollkommen rund und besitzt eine weite Krempe, die an die Ringe des Saturn erinnert.

Bei allen Geistlichen mit Ausnahme des Papstes ist der Saturno schwarz. Bischöfe tragen eine gold-grüne Hutschnur mit einer grünen Quaste daran, Kardinäle eine gold-rote Hutschnur mit roter Quaste. Der Saturno des Papstes ist rot und mit goldenen Stickereien verziert. Vor dem Zweiten Vatikanischen Konzil gab es auch einen weißen Saturno, so getragen von Johannes XXIII. und Paul VI.

Es gibt einen Sommer- und einen Winter-Saturno. Ersterer ist ein leichter Strohhut, der Winter-Saturno aus Filz, Biber- oder Hasenhaar.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Dieter Philippi: Sammlung Philippi – Kopfbedeckungen in Glaube, Religion und Spiritualität. St. Benno Verlag, Leipzig, 2009, ISBN 978-3-7462-2800-6.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]