Schaila

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Saudische Frau mit Shayla

Als Schaila (oder auch Shayla) wird eine muslimische Kopfbedeckung bezeichnet, die von Frauen getragen wird.

Es handelt sich dabei meist um eine schwarze Maske in Form eines Hidschāb, ähnlich eines Halbniqabs, wobei jedoch ein Teil des Gesichts sichtbar bleibt. Die Schaila wird traditionell von einigen Frauen in Saudi-Arabien und anderen arabischen Staaten des Persischen Golfs getragen.[1]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Of style and modesty: The different kinds of hijab. In: gmanetwork.com. Abgerufen am 11. Dezember 2019.