Schanzberg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt eine Erhebung im Lausitzer Bergland; für weitere Bedeutungen siehe Schanzberg (Begriffsklärung).
Schanzberg

BWf1

Höhe 408,6 m ü. HN
Lage Freistaat Sachsen, Deutschland
Gebirge Lausitzer Bergland
Koordinaten 50° 57′ 20″ N, 14° 48′ 52″ O50.95542814.814537408.6Koordinaten: 50° 57′ 20″ N, 14° 48′ 52″ O
Schanzberg (Sachsen)
Schanzberg

Der Schanzberg ist eine knapp 409 Meter hohe Erhebung im Lausitzer Bergland in der sächsischen Oberlausitz. Er liegt etwa zwei Kilometer nordöstlich von Oberseifersdorf und zwei Kilometer nordwestlich von Wittgendorf. Auf seinem Gipfel befindet sich eine Granitsäule der in den Jahren 1862 bis 1890 durchgeführten Königlich-Sächsischen Triangulation. Die Inschrift der Säule lautet „Station Schanzberg der königl. sächs. Triangulierung 1865“.

Unterhalb seiner Kuppe liegt im Südosten ein aufgegebener Steinbruch, der vollständig mit Holunder-, Brombeer-, Himbeer- und Heckenrosengebüschen zugewachsen ist. Heute befinden sich vier Windkraftanlagen auf dem Schanzberg.

Literatur[Bearbeiten]

  • Die südöstliche Oberlausitz mit Zittau und dem Zittauer Gebirge (= Werte der deutschen Heimat. Band 16). 2. Auflage. Akademie Verlag, Berlin 1971, S. 84f.