Schatzkarte

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
Karte der Schatzinsel

Eine Schatzkarte ist ein meist geheimer Lageplan oder eine Landkarte, in welcher ein versteckter, meist vergrabener Schatz verzeichnet ist oder zumindest Hinweise zu seinem Auffinden gegeben werden.

Das Thema wird seit der Antike bis in die heutige Zeit in Literatur und Kunst verwendet. Der wohl bekannteste Roman, der eine Schatzkarte zum Thema hat, ist Die Schatzinsel von Robert L. Stevenson.

Verwendung findet sie auch in Geländespielen wie im beliebten Kinderspiel Schnitzeljagd. Das Motiv der Schatzkarte nebst dem zugehörigen Spruch „Das X markiert den Punkt“ wird auch oft in Filmen und Comics verwendet, zum Beispiel in der Indiana Jones-Reihe oder bei Die Goonies.

Für den historischen Kontext siehe Goldenes Zeitalter.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Schatzkarte – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien