Schlacht von Vindonissa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Schlacht von Vindonissa
Datum 298 oder 302[1]
Ort Windisch AG, Aargau, Schweiz
Ausgang Sieg der Römer
Konfliktparteien

Weströmisches Reich

Alamannen

Befehlshaber

Constantius I.


Die Schlacht von Vindonissa wurde um das Jahr 298 (nach anderer Quelle um 302 n. Chr.)[1] auf dem Gebiet der heutigen Stadt Windisch AG, Kanton Aargau, Schweiz zwischen Alamannen und Römern unter dem Caesar Constantius I. ausgetragen. Constantius siegte bei dieser Schlacht und konnte in der Folge die römische Rheingrenze auf Jahre sichern.

Der Schlacht ist das Vindonissa-Museum in der schweizerischen Stadt Brugg gewidmet.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Karlheinz Fuchs, Martin Kempa, Rainer Redies: Die Alamannen. 4. Auflage. Lizenzausgabe. Theiss Verlag, Stuttgart 2001, ISBN 3-8062-1535-9 (Ausstellungskatalog, Stuttgart u. a., Archäologischen Landesmuseum Baden-Württemberg u. a., 1997–1998).
  • Regula Frei-Stolba: Die Schlacht von Vindonissa (302 n.Chr.). Jahresbericht der Gesellschaft Pro Vindonissa 2013, S. 35–48.

Weblink[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Kantonsarchäologie Aargau: Fundgeschichten Ueken; in das Suchfenster Vindonissa eingeben, abgerufen am 13. September 2018.