Schloßfelsen (Steinwald)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Schloßfelsen
Roter Fingerhut, wildwachsend vor dem Schloßfelsen

Roter Fingerhut, wildwachsend vor dem Schloßfelsen

Höhe 913 m ü. NHN
Lage Landkreis Tirschenreuth, Bayern, Deutschland
Gebirge Steinwald, Fichtelgebirge
Koordinaten 49° 54′ 48″ N, 12° 4′ 6″ OKoordinaten: 49° 54′ 48″ N, 12° 4′ 6″ O
Schloßfelsen (Steinwald) (Bayern)
Schloßfelsen (Steinwald)
Granitfelsgruppe Schloßfelsen

Granitfelsgruppe Schloßfelsen

Vorlage:Infobox Berg/Wartung/BILD1

Der Schloßfelsen liegt auf dem Kamm des Steinwaldes am rot-weiß markierten Wanderweg (Steinwaldweg) zwischen Ruine Weißenstein und Oberpfalzturm auf 913 m ü. NHN.

Der Felsen selbst ist über 20 m hoch und besteht aus Granit, er ist Lebensraum für seltene Tierarten wie der Kreuzotter.

Die Existenz einer einst von den Walpoten errichteten Burg Zwerenz ist umstritten.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Karlheinz Hengst: Die Walpoten – Kritische Betrachtung eines Namens und seiner mainwendischen Deutung. Archiv für Geschichte von Oberfranken, 80. Band 2000, S. 31–40
  • Harald Stark: Die Walpoten zwischen Radenzgau und Nordgau – Ein Beitrag zur "Zwerenz-Problematik".
  • Erich Schraml: Die Walpoten im Steinwald? Der Siebenstern 1997, S. 63–72
  • Dietmar Herrmann: Lexikon Fichtelgebirge. Ackermann Verlag Hof