Schloss Roquetaillade

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Schloss Roquetaillade

Das Schloss Roquetaillade in Mazères, einer französischen Gemeinde im Département Gironde in der Region Nouvelle-Aquitaine, wurde ab dem 14. Jahrhundert errichtet. Das Schloss im Südwesten der Gemeinde ist seit 2002 als Monument historique klassifiziert.[1]

Das Schloss wurde als befestigte Anlage auf einem rechteckigen Grundriss mit vier Ecktürmen und einem Donjon in der Mitte erbaut. Im 19. Jahrhundert wurde sie unter Eugène Viollet-le-Duc und seinen Schülern zwischen 1860 und 1870 umfassend renoviert.

Die Inneneinrichtung mit Möbeln, Kaminen und Wandmalereien schuf Viollet-le-Duc.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes de la Gironde. Flohic Éditions, 2 Bände, Paris 2001, ISBN 2-84234-125-2, S. 842–843.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Schloss Roquetaillade – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Château de Roquetaillade in der Base Mérimée des französischen Kulturministeriums (französisch)

Koordinaten: 44° 29′ 33″ N, 0° 16′ 11″ W