Nouvelle-Aquitaine

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nouvelle-Aquitaine
Nouvelle-AquitaineNouvelle-AquitaineNouvelle-AquitaineAuvergne-Rhône-AlpesBretagneBretagneBourgogne-Franche-ComtéCentre-Val de LoireGrand EstÎle-de-FranceKorsikaOkzitanienHauts-de-FranceNormandiePays de la LoirePays de la LoireProvence-Alpes-Côte d’AzurLage der Region Nouvelle-Aquitaine in Frankreich
Über dieses Bild
Basisdaten
Präfektur Bordeaux
Präsident des Regionalrats Alain Rousset (PS)
Bevölkerung 5.911.482 (1. Januar 2015)
Bevölkerungsdichte 70,3 Einwohner je km²
Fläche 84.061 km²
Départements 12
Arrondissements 41
Kantone 258
Gemeinden 4.503
ISO-3166-2-Code FR-NAQ

Reliefkarte der Region Nouvelle-Aquitaine

Nouvelle-Aquitaine, deutsch Neu-Aquitanien, ist der Name einer neuen französischen Region, der am 1. Oktober 2016 durch einen Beschluss des Regionalrats vom 27. Juni in Kraft trat.[1] Die Region entstand am 1. Januar 2016 unter dem vorläufigen Namen Aquitaine-Limousin-Poitou-Charentes durch den Zusammenschluss der bisherigen Regionen Aquitanien (Aquitaine), Limousin und Poitou-Charentes. Dieser vorläufige Name bildete sich aus den Bezeichnungen der fusionierten Regionen in alphabetischer Reihenfolge.

Nouvelle-Aquitaine ist mit 84.061 km² knapp vor Französisch-Guayana die größte Region und hat 5.911.482 Einwohner (Stand: 1. Januar 2015), womit sie die viertgrößte Region nach der Einwohnerzahl ist. Sie unterteilt sich in die zwölf Départements Charente, Charente-Maritime, Corrèze, Creuse, Deux-Sèvres, Dordogne, Gironde, Haute-Vienne, Landes, Lot-et-Garonne, Pyrénées-Atlantiques und Vienne. Sie grenzt (im Uhrzeigersinn) an die Regionen Pays de la Loire, Centre-Val de Loire, Auvergne-Rhône-Alpes, Okzitanien sowie an Spanien.

Verwaltungssitz der Region ist Bordeaux.

Städte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die bevölkerungsreichsten Städte der Region sind:

Stadt Einwohner
(Stand: 2015)
Département
Bordeaux 249.712 Gironde
Limoges 133.627 Haute-Vienne
Poitiers 87.918 Vienne
Pau 77.215 Pyrénées-Atlantiques
La Rochelle 75.404 Charente-Maritime
Mérignac 70.127 Gironde
Pessac 61.332 Gironde
Niort 58.952 Deux-Sèvres
Bayonne 49.207 Pyrénées-Atlantiques
Brive-la-Gaillarde 47.349 Corrèze

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Politische Gliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Region Nouvelle-Aquitaine untergliedert sich in 12 Départements:

OZ
W
ISO
= Ordnungszahl des Départements
= Wappen des Départements
= ISO-3166-2-Code
Arr.
Kant.
G.V.
= Anzahl der Arrondissements
= Anzahl der Kantone
= Anzahl der Gemeindeverbände
Gem. = Anzahl der Gemeinden
OZ W Département Präfektur ISO Arr. G.V. Kant. Gem. Einwohner
1. Januar 2015
Fläche
(km²)
Dichte
(Einw./km²)
16 Wappen des Départements Charente Charente Angoulême FR-16 000000000000003.00000000003 000000000000019.000000000019 000000000000404.0000000000404 000000000353613.0000000000353.613 000000000005956.00000000005.956 59
17 Wappen des Départements Charente-Maritime Charente-Maritime La Rochelle FR-17 000000000000005.00000000005 000000000000027.000000000027 000000000000472.0000000000472 000000000639938.0000000000639.938 000000000006864.00000000006.864 93
19 Wappen des Départements Corrèze Corrèze Tulle FR-19 000000000000003.00000000003 000000000000019.000000000019 000000000000286.0000000000286 000000000241871.0000000000241.871 000000000005857.00000000005.857 41
23 Wappen des Départements Creuse Creuse Guéret FR-23 000000000000002.00000000002 000000000000015.000000000015 000000000000260.0000000000260 000000000120365.0000000000120.365 000000000005565.00000000005.565 22
24 Wappen des Départements Dordogne Dordogne Périgueux FR-24 000000000000004.00000000004 000000000000025.000000000025 000000000000557.0000000000557 000000000415417.0000000000415.417 000000000009060.00000000009.060 46
33 Wappen des Départements Gironde Gironde Bordeaux FR-33 000000000000006.00000000006 000000000000033.000000000033 000000000000542.0000000000542 000000001548478.00000000001.548.478 000000000009975.00000000009.975 155
40 Wappen des Départements Landes Landes Mont-de-Marsan FR-40 000000000000002.00000000002 000000000000015.000000000015 000000000000331.0000000000331 000000000403234.0000000000403.234 000000000009243.00000000009.243 44
47 Wappen des Départements Lot-et-Garonne Lot-et-Garonne Agen FR-47 000000000000004.00000000004 000000000000021.000000000021 000000000000319.0000000000319 000000000333417.0000000000333.417 000000000005361.00000000005.361 62
64 Wappen des Départements Pyrénées-Atlantiques Pyrénées-Atlantiques Pau FR-64 000000000000003.00000000003 000000000000027.000000000027 000000000000547.0000000000547 000000000670032.0000000000670.032 000000000007645.00000000007.645 88
79 Wappen des Départements Deux-Sèvres Deux-Sèvres Niort FR-79 000000000000003.00000000003 000000000000017.000000000017 000000000000303.0000000000303 000000000374435.0000000000374.435 000000000005999.00000000005.999 62
86 Wappen des Départements Vienne Vienne Poitiers FR-86 000000000000003.00000000003 000000000000019.000000000019 000000000000281.0000000000281 000000000434887.0000000000434.887 000000000006990.00000000006.990 62
87 Wappen des Départements Haute-Vienne Haute-Vienne Limoges FR-87 000000000000003.00000000003 000000000000021.000000000021 000000000000201.0000000000201 000000000375795.0000000000375.795 000000000005520.00000000005.520 68
Gesamt 000000000000041.000000000041 000000000000258.0000000000258 000000000004503.00000000004.503 5.911.482 000000000084061.000000000084.061 70
Gemeinden, Arrondissemente und Departemente in der Region Nouvelle-Aquitaine
Gemeinden, Kantone und Departemente in der Region Nouvelle-Aquitaine

Regionalrat[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ergebnis der Wahl des Regionalrates vom 13. Dezember 2015:[2]

Siehe auch: Liste der Präsidenten der französischen Regionalräte

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Nouvelle-Aquitaine – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. La région choisit son nom : Nouvelle-Aquitaine auf laregion-alpc.fr, abgerufen am 27. Juni 2016
  2. Résultats régionales 2015 - Aquitaine, Limousin, Poitou-Charentes (ALPC) auf linternaute.com, abgerufen am 6. Januar 2016