Schmeheim (Adelsgeschlecht)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Herren von Schmeheim waren ein Adelsgeschlecht im Norden des Amts Themar im heutigen Südthüringen im frühen Hochmittelalter.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Schmeheimer waren im 13. und 14. Jahrhundert in und um Schmeheim, aber auch im benachbarten Marisfeld begütert.[1] Lehensherren waren die Grafen von Henneberg. 1398 war eine Barbara von Smeheim Äbtissin im Kloster Sonnefeld.

Wappen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wappen von Schmeheim

Das Wappen des Adelsgeschlechts ist als Ortswappen von Schmeheim überliefert. Es zeigt eine rote Barbe über blauen Wellenbalken auf silbernem Grund.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Prof. G. Brückner: Landeskunde des Herzogthums Meinigen, Band 2: Die Topographie des Landes, Verlag Brückner und Renner, Meinigen 1853, S. 247 f.