Schmeheim (Adelsgeschlecht)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Herren von Schmeheim waren ein Adelsgeschlecht im Norden des Amts Themar im heutigen Südthüringen im frühen Hochmittelalter.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Schmeheimer waren im 13. und 14. Jahrhundert in und um Schmeheim, aber auch im benachbarten Marisfeld begütert.[1] Lehensherren waren die Grafen von Henneberg. 1398 war eine Barbara von Smeheim Äbtissin im Kloster Sonnefeld.

Wappen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wappen von Schmeheim

Das Wappen des Adelsgeschlechts ist als Ortswappen von Schmeheim überliefert. Es zeigt eine rote Barbe über blauen Wellenbalken auf silbernem Grund.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Prof. G. Brückner: Landeskunde des Herzogthums Meinigen, Band 2: Die Topographie des Landes, Verlag Brückner und Renner, Meinigen 1853, S. 247 f.