Schwarzbach (Aa)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schwarzbach
Der Schwarzbach in Werther an der Mühlenwiese

Der Schwarzbach in Werther an der Mühlenwiese

Daten
Gewässerkennzahl DE: 4642
Lage Nordrhein-Westfalen, Deutschland
Flusssystem Weser
Abfluss über Johannisbach → Werre → Weser → Nordsee
Quelle Südlich von Werther (Westf.) an Nordhang des Teutoburger Walds
52° 3′ 26″ N, 8° 25′ 7″ O
Quellhöhe ca. 181 m ü. NN[1]
Mündung In Bielefeld in die AaKoordinaten: 52° 3′ 59″ N, 8° 30′ 29″ O
52° 3′ 59″ N, 8° 30′ 29″ O
Mündungshöhe ca. 89 m ü. NN[1]
Höhenunterschied ca. 92 m
Länge 10,4 km[2]
Einzugsgebiet 40,253 km²[2]

Linke Nebenflüsse Beckendorfer Mühlenbach
Rechte Nebenflüsse Mühlenbach, Hasbach
Großstädte Bielefeld
Kleinstädte Werther (Westf.)

Der Schwarzbach ist ein rechter Nebenfluss des Johannisbachs (der im späteren Verlauf Aa heißt). Er liegt im nordöstlichen Nordrhein-Westfalen im Gebiet des Kreises Gütersloh und der Stadt Bielefeld.

Verlauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Schwarzbach entspringt in Werther (Westf.) nördlich des Teutoburger Waldes und fließt in westlicher Richtung dem Stadtgebiet von Bielefeld zu. Bei Erreichen der Grenze zu Bielefeld bildet der Bach zunächst die Westgrenze des Naturschutzgebiets Deppendorfer Wiesen, und nimmt nur etwa 100 Meter später im Naturschutzgebiet Schwarzbachtal von rechts den Mühlenbach auf. Er durchfließt dann zunächst den Bielefelder Stadtteil Deppendorf im Bezirk Dornberg. Etwa 600 Meter außerhalb des Ortes wird ebenfalls rechtsseitig der Hasbach aufgenommen. Das Naturschutzgebiet Schwarzbachtal endet etwa einen Kilometer weiter flussabwärts, dort angrenzend und nur durch eine Straße getrennt beginnt das Naturschutzgebiet Mühlenmasch. Weitere 600 Meter später fließt von links aus dem Naturschutzgebiet Beckendorfer Mühlenbachtal der namensgebende Bach zu. Wenig später mündet der Schwarzbach von links kommend in den Johannisbach.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Schwarzbach markierte zwischen 1811 und 1815 die Grenze zwischen Frankreich und dem Königreich Westphalen.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fußnoten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Topografische Karte 1:25.000
  2. a b Topographisches Informationsmanagement, Bezirksregierung Köln, Abteilung GEObasis NRW (Hinweise)