Sensorik

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sensorik bezeichnet

  • die Aufnahme äußerer wie innerer Reize bei Lebewesen; siehe sensorisch
    • im engeren Wortsinne: die Aufnahme von Reizen über spezialisierte Sinnesorgane (beim Menschen: Augen, Ohren, Nase, Zunge) als Gegenbegriff zur Sensibilität
  • ein Fachgebiet in der Lebensmittelanalytik; siehe Sensorik (Lebensmittelprüfung)
  • ein Fachgebiet in der Mess- und Regelungstechnik; siehe Sensorik (Technik)


Siehe auch:

Dies ist eine Begriffsklärungsseite zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe.