Sergei Alexejewitsch Bessonow

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Sergej Alexejewitsch Bessonow)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Sergei Alexejewitsch Bessonow

Sergei Alexejewitsch Bessonow (russisch Сергей Алексеевич Бессонов; * 1892 in Kirschatsch, Russisches Kaiserreich; † 11. September 1941 in Orjol[1]).

Bessonow arbeitete in den 1930er Jahren als sowjetischer Botschaftsrat in Berlin. Bessonow wurde im Februar 1937 verhaftet und gehörte zu den 21 Angeklagten des dritten Moskauer Prozesses. Er wurde zu 15 Jahren Haft verurteilt[2], 1941 jedoch erschossen.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. www.executedtoday.com
  2. Archivierte Kopie (Memento des Originals vom 20. März 2014 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.stalinwerke.de