Sharif Harir

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Sharīf ʻAbd Allāh Ḥarīr (* vor 1983) ist ein Anthropologe und Politiker aus Norddarfur im Sudan, der zu den Zaghawa gehört.

Harir war Führer und Sprachrohr der Sudanesischen Befreiungsarmee/-Bewegung und Vizepräsident der National Democratic Alliance.[1] Er ist gemäß Mahmood Mamdani ein bedeutender Theoretiker des Darfur-Konflikt.[2] Zu diesem und anderen regionalen Themen verfasste er zahlreiche Artikel und Bücher; Harirs bekannteste Schriften sind Old-timers and new-comers von 1983 und Short-cut to decay von 1994.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Rebel SLM-Unity threatens to snub Darfur peace talks. Sudan Tribune, 15. Oktober 2007
  2. Lecture by Dr. Sharif Harir, Vice President of the Sudan Federal Democratic Alliance and member of the NDA Executive Office. Sudan Culture and Information Centre, Kairo, 3. Juni 1998