Shin Hi-sup

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Shin Hi-sup (* 29. Juli 1964 in Seoul, Südkorea) ist ein ehemaliger südkoreanischer Boxer im Fliegengewicht.

Profikarriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Jahre 1980 begann er erfolgreich seine Profikarriere. Am 2. August 1986 boxte er gegen Chung Bi-won um die IBF-Weltmeisterschaft und gewann durch technischen K. o. in Runde 15. Diesen Gürtel verlor er allerdings bereits in seiner zweiten Titelverteidigung an Dodie Boy Peñalosa im Februar des darauf folgenden Jahres durch Knockout.

Nach dieser Niederlage beendete er seine Karriere.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Koreanischer Name Anmerkung: Bei diesem Artikel wird der Familienname vor den Vornamen der Person gesetzt. Dies ist die übliche Reihenfolge im Koreanischen. Shin ist hier somit der Familienname, Hi-sup ist der Vorname.