Siavash Kasraie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Siavash Kasraie auch Siavash Kasrai und S(s)iawosch Kassrāˈi, (persisch سياوش كسرائی‎; * 25. Februar 1927 in Isfahan; † 8. Februar 1996 in Wien) war ein iranischer Dichter.

Kasraie studierte an der Universität Teheran und machte seinen Abschluss in Recht. Anschließend erhielt er Lehraufträge an verschiedenen iranischen Hochschulen. Seine erste Sammlung von Gedichten publizierte er 1957 und eine zweite Sammlung mit dem Namen Arasch der Bogenschütze im Jahre 1959. Diese zweite Sammlung machte ihn auf einen Schlag berühmt. Kasraie wurde am Wiener Zentralfriedhof bestattet.

Werke[Bearbeiten]

  • The Melody
  • Arash the Archer[1] (Ārasch, der Bogenschütze), 1959
  • Siavash's Blood
  • The Stone and the Dew (Stein und Tau), 1966
  • Red as Fire
  • From Game Reserve to Cock's Singing
  • Arise Iran!
  • Dah schab (Zehn Abende), Teheran 1978

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. text in Persian audio file: read in Persian by the poet (MP3; 2,3 MB)