Sigel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Das Sigel (seltener die Sigle), Pl. Sigel oder Siglen, ist die Abkürzung von einem oder mehreren Wörtern durch ein feststehendes Zeichen (Abkürzungszeichen) oder durch Buchstaben bzw. Buchstaben-Ziffern-Kombinationen (Kürzel).[1]

Beispiele für Sigel sind das Paragraphenzeichen (§) oder Abkürzungen wie „z. B.“ für die Worte zum Beispiel.

In der Kurzschrift sind Sigel die Verkürzungen der normalen kurzschriftlichen Varianten, zum Teil in gängiger Form oder auch als private Ausprägung.

In der Philologie und Textkritik benutzt man Sigel, um in einfacher Weise auf einzelne Textzeugen (Manuskripte, Papyri etc.) zu verweisen. Traditionell lehnen sich diese Siglen an den Überlieferungsort oder den Namen der besitzenden Sammlung an (etwa B = Codex Bodleianus, M = Codex Medicaeus, P = Codex Palatinus). Am Ende oder am Anfang der Werke werden diese Abkürzungen in einem Sigelverzeichnis aufgeschlüsselt. Ein in der deutschen Literaturwissenschaft weithin bekanntes Sigel ist z. B. „HA“, was für die Hamburger Ausgabe der Werke Goethes steht. Bei der Zitierung werden anstatt der vollständigen Namen die Sigel benutzt, beispielsweise zur Zitierung einzelner Kapitel der Bibel: „Mt“ steht etwa für Matthäus.

Sigel sind ferner für Bibliotheken gebräuchlich. Solche Bibliothekssigel dienen dazu, Bibliotheken in Kurzform zu kennzeichnen, damit sie insbesondere in Verbundkatalogen und im Interbibliothekarischen Leihverkehr einfach aufgelistet werden können. Auf internationaler Ebene sind Bibliothekssigel seit 2003 in das ISIL-System gemäß ISO 15511 eingebunden.

Mit der Sigelung im Verzeichnis lieferbarer Bücher des deutschen Buchhandels geben Zwischenbuchhändler an, dass sie den betreffenden Titel am Lager führen.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wiktionary: Sigel – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Eintrag „Sigel“, duden.de