Siyabonga Nkosi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Siyabonga Nkosi
Spielerinformationen
Name Siyabonga Solace Nkosi
Geburtstag 22. August 1981
Geburtsort NewcastleSüdafrika
Größe 183 cm
Position Mittelfeld
Junioren
Jahre Station
bis 2003 Orlando Pirates
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2003–2006 Bloemfontein Celtic 52 (12)
2006–2007 Kaizer Chiefs 26 0(4)
2007–2008 Arminia Bielefeld 9 0(0)
2009–2009 Maccabi Netanja 15 0(1)
2009–2010 SuperSport United 15 0(1)
2010–2012 Golden Arrows 48 0(9)
2012– Kaizer Chiefs 1 0(1)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2005– Südafrika 25 0(2)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 13. August 2012

2 Stand: 25. Oktober 2009

Siyabonga Solace Nkosi (* 22. August 1981 in Newcastle) ist ein südafrikanischer Fußballspieler.

Der Mittelfeldspieler spielte in der Jugend für die Orlando Pirates, ehe er zu Bloemfontein Celtic wechselte. Im Juli 2006 wechselte Nkosi zum südafrikanischen Topklub Kaizer Chiefs nach Johannesburg, wo sein Trainer zunächst Ernst Middendorp war.

Zur Saison 2007/08 wechselte Nkosi zum deutschen Erstligisten Arminia Bielefeld, bei dem er aber zuletzt keine Rolle mehr spielte. Im Januar 2009 wechselte er von Arminia Bielefeld zu dem vom deutschen Rekordnationalspieler Lothar Matthäus trainierten Verein Maccabi Netanja nach Israel.[1]

Zur Saison 2009/10 ging er in die Heimat zu SuperSport United. Nach nur einem Jahr verließ er den Verein, um zu den Golden Arrows zu wechseln. Dort erhielt er einen Einjahresvertrag mit Option auf ein weiteres Jahr.

Siyabonga Nkosi ist außerdem Nationalspieler Südafrikas und nahm mit dem Nationalteam an der Fußball-Weltmeisterschaft 2010 im eigenen Land teil.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Nkosi wechselt zu Matthäus-Club Netanja. In: nw-news.de, 4. Januar 2009.