Skamander

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Eine Beschreibung des Flusses aus der Ilias findet sich unter Skamandros
Erinnerungstafel an der Ulica Nowy Świat Nr. 57 in Warschau

Die Dichtergruppe Skamander wurde 1918 von Jarosław Iwaszkiewicz, Antoni Słonimski, Julian Tuwim u. a. gegründet und löste sich 1929 auf. Sie setzte sich für den Gebrauch der alltäglichen Sprache in der Poesie ein, verkündete aber ansonsten ein „Programm der Programmlosigkeit“.

Literatur[Bearbeiten]

  • Barry Keane: Skamander : the poets and their poetry 1918-1929. Warschau : Agade, 2004 (en)
  • Barry Keane: Skamander, in: Dan Diner (Hrsg.): Enzyklopädie jüdischer Geschichte und Kultur (EJGK). Band 5, Metzler, Stuttgart/Weimar 2014, S. 500–504 (de)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Skamander – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien