Skandar Keynes

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Skandar Amin Casper Keynes (* 5. September 1991 in London) ist ein ehemaliger britischer Filmschauspieler.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Keynes wurde als Sohn des Autors Randal Keynes und der aus dem Libanon stammenden Zelfa Cecil Hourani in London geboren. Der Name Skandar ist eine aus dem Arabischen kommende Variante von Alexander. Seine ältere Schwester, Soumaya, ist auf BBC Radio 4 zu hören. Er ist ein Urururenkel des Wissenschaftlers Charles Darwin und Urenkel von Geoffrey Keynes; sein Urgroßvater Edgar Adrian gewann 1932 den Nobelpreis für Medizin.

Sein Filmdebüt gab Skandar 2003 im Alter von 12 Jahren in der Verfilmung des Lebens von Enzo Ferrari. In „Ferrari“ stellte er den jungen Rennfahrer dar.

Größere Bekanntheit erlangte er im Jahr 2005 als Edmund Pevensie, einer der vier Hauptrollen in Die Chroniken von Narnia: Der König von Narnia. Da er zu dieser Zeit im Stimmbruch war, musste seine Schwester Soumaya Keynes einiges von seiner Rolle nachsynchronisieren. Es folgten die zwei Fortsetzungen Die Chroniken von Narnia: Prinz Kaspian von Narnia im Juli 2008 und Die Chroniken von Narnia: Die Reise auf der Morgenröte Ende Dezember 2010, in denen er diese Rolle wieder aufnahm.

Zwischen 2000 und 2005 absolvierte Skandar die Anna Scher Theatre School in Islington, eines Stadtteils von London. Anschließend besuchte er die City of London School für Jungen. Von 2010 bis 2014 studierte Keynes arabische, persische und nahöstliche Geschichte an der University of Cambridge.[1]

Keynes gab 2016 bekannt, seine Karriere als Schauspieler zu beenden. Er ist heute parlamentarischer Mitarbeiter des konservativen Abgeordneten Crispin Blunt.

Filmografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. 16 Incredibly Impressive Students At Cambridge University. In: Business Insider. (englisch, businessinsider.com [abgerufen am 11. Februar 2018]).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]