Skyang Kangri

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Skyang Kangri
Blick vom K2 auf den Skyang Kangri (rechts im Bild)

Blick vom K2 auf den Skyang Kangri (rechts im Bild)

Höhe 7545 m
Lage Gilgit-Baltistan (Pakistan),
Xinjiang (VR China)
Gebirge Baltoro Muztagh (Karakorum)
Dominanz 6,74 km → K2
Schartenhöhe 1085 m ↓ (6460 m)
Koordinaten 35° 55′ 36″ N, 76° 34′ 3″ OKoordinaten: 35° 55′ 36″ N, 76° 34′ 3″ O
Skyang Kangri (Karakorum)
Skyang Kangri
Erstbesteigung 11. August 1976 durch Yoshioki Fujioji und Hideki Nagata
Skyang Kangri von Norden

Skyang Kangri von Norden

pd5
Vorlage:Infobox Berg/Wartung/BILD1

Der Skyang Kangri (auch Staircase Peak) ist ein nordöstlich des K2 gelegener Berg im zentralen Karakorum.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Er hat eine Höhe von 7545 m.[1] Die Höhe des Südgipfels wird mit 7512 m angegeben, dennoch scheint es möglich, dass dieser Gipfel höher ist als der vermeintliche Hauptgipfel.[2] Ein 6460 m Bergsattel trennt den Skyang Kangri von der Ostschulter des K2. Der 5925 m hohe Bergsattel Skyang La (Windy Gap) befindet sich am Südostfuß des Skyang Kangri. An der Ostflanke strömt der Südliche Skyanggletscher, an der Nordflanke der Nördliche Skyanggletscher sowie an der Südflanke der Godwin-Austen-Gletscher.

Auf der Südseite des Skyang Kangri entspringt der Godwin-Austen-Gletscher, der dann östlich des K2 zum Concordiaplatz fließt.

Besteigungsgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Westgipfel des Berges ist unbestiegen, die Besteigung wurde bisher drei Mal versucht. Den ersten, gescheiterten, Besteigungsversuch unternahm eine japanische Expedition im Jahr 1975.

Ein Jahr später gelang einer 10-köpfigen japanischen Expedition unter der Leitung von Genzo Mitsui die Erstbesteigung.[3] Mit Yoshioki Fujioji und Hideki Nagata erreichten am 11. August 1976 die ersten Menschen den Hauptgipfel. Die Aufstiegsroute führte vom Godwin-Austen-Gletscher über den Ostgrat zum Gipfel. Dabei wurden 4 Lager errichtet.[3]

Ein weiterer Besteigungsversuch fand im Jahr 1980 statt, der aber scheiterte.[4]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Skyang Kangri – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Liste aller Berge mit mehr als 6759 m Höhe auf www.8000ers.com
  2. Beschreibung des Skyang Kangri auf www.peakware.com
  3. a b Notes Asia (PDF 1,9 MB) Alpine Journal, 1977, 236–241.
  4. Skyang Kangri bei www.alpine-club.org.uk