Slim & Slam

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Slim & Slam war ein amerikanisches Musik-Duo, das Bulee „Slim“ Gaillard (Gesang, Gitarre und Piano) und Leroy „Slam“ Stewart (Kontrabass) 1937 bildeten. Es trat zunächst in Martin Blocks Radioprogramm The Make Believe Ballroom auf, wo es landesweit bekannt wurde. Bis zur Einberufung von Slim Gaillard 1942 war es als Band aktiv, die hauptsächlich Novelty Songs im Repertoire hatte. Das Duo trug auch eigene Stücke sehr erfolgreich vor, die durch Slims komische Vokaleinlagen mit seinen Scatpassagen mit Slang- und Platzhalterwörtern ebenso wie dem eigenwilligen Brummen von Slam zu seinem gestrichenen Bass gekennzeichnet sind. Das Duo trat auch im Film Hellzapoppin’ auf (1941).

Die größten Hits waren „Flat Fleet Floogie (with a Floy Floy)“ (1938), der Rang 2 der Billboard-Charts erreichte, „Tutti Frutti“ (#3, 1938), „Jump Session“ (#7, 1938), „Laughin’ in Rhythm“ (#15, 1938), „Buck Dance Rhythm“ (#12, 1939) „Cement Mixer (Puti Puti)“ und „The Groove Juice Special (Opera in Vout)“.

Diskographische Hinweise[Bearbeiten]

Weblink[Bearbeiten]