Snap Spectacles

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Snap Spectacles
Snap Spectacles
Hersteller Snap Inc.
Veröffentlichung September 2016 (Vorstellung) Verbraucher: Herbst 2016 (nur USA)
Technische Daten
Anzeige keine
Speicherkarte keine
Konnektivität

Funkverbindungen

WLAN & Bluetooth

Anschlüsse

keine

Snap Spectacles sind Sonnenbrillen des amerikanischen Start-up Snap. Sie sind die erste Hardware-Erweiterung der erfolgreichen Social-Media-App Snapchat.

Produkt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Snap (vormals Snapchat[1]) hat im September 2016 eine Sonnenbrille mit eingebauter Kamera vorgestellt.[2] Snap greift damit das ursprüngliche Konzept des Projekts Aura der Firma Google auf, dessen Google Glass jedoch eingestellt wurde. Allerdings sind Snap Spectacles deutlich günstiger. Seit Herbst 2016 ist die Brille Spectacles zumindest in den USA zum Preis von 129 Dollar zu kaufen.[3] Für den Verkaufsstart hat Snap dabei auf eine neue Art der Verteilung gesetzt: Die Brillen wurden ausschließlich über Verkaufsautomaten an wechselnden Orten vertrieben.[4] Seit Juni 2017 werden Snap Spectacles auch in Europa verkauft. Sie sind online sowie über Verkaufsautomaten in einigen europäischen Großstädten erhältlich. [5]

Nutzung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Um ein Video aufzuzeichnen muss man einen Knopf an der Brille bedienen. Dann startet die Aufnahme für 10 Sekunden. Der Blickwinkel der Snap Spectacles soll dem menschlichen Sehen entsprechen. Ein Leuchten an der Brille signalisiert die Aufzeichnung. Anschließend wird das Video über eine WLAN-Verbindung oder Bluetooth an das Smartphone geschickt und dort über die App Snapchat veröffentlicht.[6] Um eine Brille mit einer Snapchat-App zu synchronisieren, muss der Nutzer einen persönlichen Strichcode (genannt Snapcode) innerhalb der App mit der Brille filmen.[7]

Solche Kurzvideos sind bei Nutzen der Snapchat-App besonders beliebt. Derzeit geht das Unternehmen davon aus, dass der Upload einer kurzen Videofrequenz auf die Snapchat-App einen Nutzer bis zu 45 Sekunden dauert. Aus Sicht des Unternehmens sind zudem einige technische Hürden zu bewältigen. Die neue Sonnenbrille soll den Prozess vereinfachen und beschleunigen, und so die Videonutzung innerhalb der App stärken.[8] Um einer unerkannten Aufnahme entgegenzuwirken, wird bei der Aktivierung einer Aufnahme der äußere LED-Ring um die Kamera aktiviert und zeigt so eine aktive Aufnahme an.[9]

Kritik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Während Google Glass-Brillen für Außenstehende sehr leicht erkennbar waren, und Personen so einer Aufnahme aus dem Weg gehen konnten, wird kritisiert, dass Snaps Produkt eine getarnte Kamera ist. Daher lautet die Kritik: während man einer Aufnahme mit einem Smartphone oder Google Glass durch das einfache Erkennen der Hardware aus dem Weg gehen kann, bieten die Spectacles die Möglichkeit weitgehend unerkannt zu filmen. Zudem können die Aufnahmen nahezu zeitgleich ins Netz gestellt werden.[10]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Everything we know about Snapchat's new camera glasses, Spectacles. In: Business Insider Deutschland. (businessinsider.de [abgerufen am 30. Oktober 2016]).
  2. Snap Spectacles: Snapchat stellt Sonnenbrille mit Kamera vor - Golem.de. (golem.de [abgerufen am 30. Oktober 2016]).
  3. Snapchat stellt Kamera-Brille Spectacles vor | ZDNet.de. In: ZDNet.de. 26. September 2016 (zdnet.de [abgerufen am 30. Oktober 2016]).
  4. Snapchat-Kamerabrille wird aus dem Automaten verkauft. welt.de, 11. November 2016, abgerufen am 11. November 2016.
  5. Snap bringt Fotobrille Spectacles nach Europa. handelsblatt.com, 2. Juni 2017, abgerufen am 16. Juni 2017.
  6. Spectacles by Snap Inc. In: www.spectacles.com. Abgerufen am 31. Oktober 2016.
  7. Los Angeles Times: Snapchat Spectacles get a codename: Laguna. In: latimes.com. Abgerufen am 2. November 2016.
  8. Quora The best answer to any question: What's So Important About Snap Inc. Spectacles? | Huffington Post. In: The Huffington Post. 25. Oktober 2016, abgerufen am 30. Oktober 2016.
  9. Spectacles Support - Taking Snaps. In: spectacles.com. Snap, abgerufen am 23. November 2016 (englisch).
  10. Snap’s new glasses could make a spectacle of privacy rights: Teitel | Toronto Star. In: thestar.com. Abgerufen am 31. Oktober 2016.