Snow White (2001)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher TitelSnow White
OriginaltitelSnow White
ProduktionslandUSA, Kanada
OriginalspracheEnglisch
Erscheinungsjahr2001
Länge95 Minuten
Stab
RegieCaroline Thompson
DrehbuchCaroline Thompson,
Julie Hickson
ProduktionMatthew O’Connor,
Caroline Thompson
MusikMichael Convertino
KameraJon Joffin
SchnittMargaret Goodspeed
Besetzung

Snow White ist ein US-amerikanisch-kanadischer Fantasyfilm von Regisseurin Caroline Thompson. Er wurde im Jahr 2001 veröffentlicht und ist einer der Märchenfilme zu dem Märchen Schneewittchen der Brüder Grimm.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Mutter Schneewittchens Josephine ist bei der Geburt ihres Kindes gestorben. Ihr Vater John weint, seine Tränen befreien einen mit dem Fluch belegten Geist. Dieser beschenkt den Mann mit einem Königreich und mit der neuen Frau, Elspeth.

Elspeth ist neidisch, dass nicht sie, sondern das Schneewittchen die schönste Frau des Landes ist. Sie versucht, ihre Stieftochter zu töten.

Kritiken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anthony Clarke schrieb auf www.dvdfuture.com, die Kulissen würden in mehreren Szenen wirken wie in einer Amateurvorstellung eines Schultheaters. Nur Miranda Richardson wirke, als ob sie sich wirklich Mühe geben würde mit ihrer Rolle.[1]

Barrie Maxwell schrieb auf www.dvdverdict.com, der Film sei interessant und habe gewissen Charme. Kristin Kreuk in der Rolle des Schneewittchens enttäusche jedoch; sie sei schön, aber habe nicht genügend Persönlichkeit. Die Dialoge würden deplatziert wirken.[2]

Anmerkungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Film wurde in Vancouver gedreht.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. www.dvdfuture.com
  2. www.dvdverdict.com