Sofía de Borbón y Ortiz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Sofía de Borbón Ortiz)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Sofía de Borbón y Ortiz (2018)

Sofía von Spanien (Sofía de Todos los Santos de Borbón y Ortiz,[1] * 29. April 2007 in Madrid, Spanien) ist die zweite Tochter des spanischen Königs Felipe VI. und seiner Frau Königin Letizia. Sofía steht auf dem zweiten Platz in der spanischen Thronfolge nach ihrer älteren Schwester Infantin Leonor, Fürstin von Asturien. Als Tochter des Königs wird sie als Königliche Hoheit, Infantin von Spanien, angesprochen.[2]

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spanische Königsfamilie
Coat of Arms of Spanish Monarch.svg

S.M. el Rey Don Felipe VI.
S.M. la Reina Doña Letizia


S.M. el Rey Don Juan Carlos
S.M. la Reina Doña Sophia

Geburt und Taufe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Infantin Sofia wurde als zweite Tochter des damaligen Kronprinzenpaares Felipe und Letizia am 29. April 2007 im Hospital Ruber Internacional in Madrid geboren.[2][3]

Die Infantin wurde am 15. Juli 2007 im Zarzuela-Palast durch den Erzbischof von Madrid Antonio Rouco Varela getauft. Wie bei ihrem Vater 1968 wurde gemäß der Familientradition Wasser des Jordan verwendet.[4] Ihrem Vornamen wurde nach Tradition der Bourbonen de Todos los Santos (von Allen Heiligen) hinzugesetzt. Taufpaten waren ihre Großmutter mütterlicherseits, Paloma Rocasolano Rodríguez und Konstantin Sakskoburggotski, Sohn des ehemaligen Zaren Simeon II. von Bulgarien. Sofía ist nach ihrer Großmutter, Königin Sophia, benannt.[5]

Schulbesuch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Infanta Sofia begann ihre Schulausbildung am 15. September 2010 an der Schule Santa María de los Rosales im Madrider Stadtteil Aravaca. Auch ihre ältere Schwester und ihr Vater besuchen bzw. haben diese Schule besucht.[6]

Vorfahren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ahnentafel Infantin Leonor de Todos los Santos de Borbón Ortiz
Ururgroßeltern

Heraldic Royal Crown of Spain.svg
König Alfons XIII.
(1886–1941)
⚭ 1906
Prinzessin
Victoria Eugénie von Battenberg
(1887–1969)

Prinz
Karl Maria von Neapel-Sizilien
(1870–1949)
⚭ 1907
Prinzessin
Luise Franziska von Orléans
(1882–1958)

König
Konstantin I. von Griechenland
(1868–1923)
⚭ 1889
Prinzessin
Sophie von Preußen
(1870–1932)

Prinz
Ernst August von Hannover,
Herzog von Braunschweig
(1887–1953)
⚭ 1913
Prinzessin
Viktoria Luise von Preußen
(1892–1980)

José Ortiz Pool

Carmen Velasco Gutiérrez

Eulalio Álvarez de la Fuente

Plácida del Valle Arribas
(* 1900)

Miguel Rocasolano Cebrián
⚭ 1901
María Camacho Rodríguez

Enrique Rodríguez

María Paloma Figueredo

Urgroßeltern

Prinz Johann von Spanien, Graf von Barcelona (1913–1993)
⚭ 1935
Prinzessin Maria de las Mercedes von Neapel-Sizilien (1910–2000)

König Paul von Griechenland
(1901–1964)
⚭ 1938
Prinzessin Friederike von Hannover
(1917–1981)

José Luis Ortiz Velasco
(1923–2005)
⚭ 1949
María del Carmen Álvarez del Valle
(* 1928)

Francisco Julio Rocasolano Camacho
(1918–2015)
⚭ 1950
Enriqueta Rodríguez Figueredo
(1919–2008)

Großeltern

Heraldic Royal Crown of Spain.svg
König Juan Carlos I. (* 1938)
⚭ 1962
Prinzessin Sophia von Griechenland (* 1938)

Jesús José Ortiz Álvarez (* 1949)
⚭ 1971
María Paloma Rocasolano Rodríguez (* 1952)

Eltern

Heraldic Royal Crown of Spain.svg
König Felipe VI. (* 1968)
⚭ 2004
Letizia Ortiz Rocasolano (* 1972)

Infantin Sofía (* 2007)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Su Alteza Real doña Sofía
  2. a b Prinzessin Letizia zum zweiten Mal Mutter, Focus.de, 29. April 2007
  3. Doña Letizia dio a luz a una niña a las 16:50 horas, Hola.com, 29. April 2007
  4. Mit Jordanwasser - Prinzessin Sofia getauft, n-tv.de, 16. Juli 2007
  5. El Príncipe Felipe: "Nuestra hija se llama Sofía", Hola.com, 29. April 2007
  6. Fotodokumentation auf zimbio.com, abgerufen 26. Juni 2014
VorgängerAmtNachfolger
Leonor, Fürstin von AsturienSpanische Thronfolge
Nr. 2
Infantin Elena von Spanien