Sol de Mañana

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Sol de Mañana
Sol de Manana, geothermal field, south-western Bolivia

Sol de Mañana (deutsch: die Morgensonne) ist ein etwa zwei Quadratkilometer großes Geothermalgebiet im Departamento Potosí, Bolivien. Es liegt südwestlich der Laguna Colorada auf dem Weg Richtung Salar de Chalviri auf einer Höhe von 4850 Meter über dem Meeresspiegel. Es gehört wie die Geysire von El Tatio zur Vulkanregion Altiplano-Puna.[1]

Sol de Mañana zeichnet sich durch intensive geothermische Aktivität mit Geysiren, kochenden Schlammlöchern und Fumarolen aus.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Sol de Mañana. Volcano World der Oregon State Univ. Abgerufen am 11. April 2013.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Sol de Mañana – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Koordinaten: 22° 25′ 50″ S, 67° 45′ 27″ W