Solitärpflanze

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.
Buchen in einem Park: im Hintergrund eine Blutbuche, im Vordergrund die gelbgrün austreibende Rotbuchensorte ‚Zlatia‘ („Gold-Buche“)

Als Solitärpflanze (aus französisch "solitaire" für "Einzelgänger") bezeichnet man in der Gartenkunst und in der Aquaristik solche Pflanzen, die als einzelnes Exemplar eine Bepflanzung optisch dominieren. Sie unterscheiden sich von den Pflanzen in ihrer Nachbarschaft meist durch besondere Höhe, Blattfärbung oder Blattform. Frei stehende Solitärpflanzen kommen besonders gut zur Geltung.

Welche Pflanzen als Solitärpflanze verwendet werden können, hängt dabei von den jeweiligen Ausgangsbedingungen ab. Parkanlagen mit weitläufigen Flächen verwenden große Bäume wie etwa Blutbuche wegen der Rotfärbung der Blätter, Süntelbuche wegen der bizarren Wuchsform oder großwerdende Magnolienbäume wegen der frühen Blütenfülle. Die in Vorgärten als Solitärpflanze verwendeten Arten sind dagegen deutlich kleiner. Damit ist auch die Auswahl sehr viel größer. Häufig findet man kleinbleibende Magnolienarten oder Rhododendron. In einem Staudenbeet können gleichfalls sehr viele Arten als Solitärpflanze dienen. Im Spannungsfeld von großen und kleinen Pflanzen, von ganzen Beständen und eben Solitären kann in Anlagen jeglicher Größe ein lebhaftes, akzentuiertes und doch harmonisches Gartenbild gestaltet werden, das von vielen Betrachtern als gefällig empfunden wird.

Als Solitärpflanzen in der Aquaristik werden meist solche Arten verwendet, die sich von den anderen Pflanzen durch ihre Blattfarbe deutlich abheben. Sehr häufig sind dies die rotblättrigen Zuchtformen der Schwertpflanzen. Aber auch einige Arten mit auffälligen Blattformen wie beispielsweise die sehr anspruchsvolle Gitterpflanze werden als Solitär verwendet.