Somersault (Sängerin)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Singles
Way To Mars
(& Xavier Naidoo)
  DE 30 25.06.2001 (13 Wo.)
Vorlage:Infobox Chartplatzierungen/Wartung/ohne Quellen

Somersault (* 30. Dezember 1969 als Gudrun Allwang, bürgerlich Gudrun Mittermeier) ist eine deutsche Sängerin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gudrun Mittermaier hat Physik studiert. 1998 heiratete sie ihren langjährigen Freund, den Komiker Michael Mittermeier. Bekannt wurde sie 2001 als Somersault durch ihre erste Single Way to Mars, die sie zusammen mit Xavier Naidoo aufnahm. Ursprünglich war es ein Beitrag für ein Musikprojekt ihres Mannes mit dem Titel Mittermeier & Friends. Neben der Kooperation mit Naidoo waren auch die Stücke Make Me Laugh und Say Goodbye von Somersault dabei.

Nach dem Erfolg der Single-Auskopplung erschien Ende 2003 das Soloalbum By Your Side; im Mai 2006 folgte das zweite Album Paperwalls. 2008 wurde sie Mutter einer Tochter. Ihr drittes Album, The Solitude & Me, erschien am 3. September 2010. Sie war außerdem Regieassistentin bei Mittermeiers Bühnenprogrammen Back To Life, Paranoid, StandUp und Safari. Der Song Fade Away ist der Titeltrack des Films Goethe!.

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Chart-Positionen
DE AT CH
2003 By Your Side
2006 Paper Walls
2010 The Solitude & Me

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Chart-Positionen Anmerkung
DE AT CH EU
2001 Way to Mars
Mittermeier & Friends
30 (Somersault & Xavier Naidoo)
2003 Symphony
By Your Side
2006 Break the Wave
Paper Walls

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]