Soundframe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Soundframe-Logo
Soundframe2014 brut3

sound:frame bezeichnet ein jährlich stattfindendes audiovisuelles Festival in Wien (Österreich), eine Künstler- und Event-Agentur sowie ein internationales Netzwerk an audiovisuellen Künstlern, Musikern, Visualisten und Visual Jockeys.[1] Das Festival wurde im Jahr 2007 von der Wiener Kunsthistorikerin Eva Fischer gegründet und wird seither jährlich von einem großen Team umgesetzt.

Konzept[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Festival setzt sich mit audiovisuellen Ausdrucksformen im Kunst- und Kulturkontext auseinander.[2] Der Name steht für die gleichwertige Verbindung von Musik (sound = kleinster Teil von Musik) und bewegtem Bild (frame = Einzelbild (Film)).

Die Zusammenführung von Protagonisten aus den Bereichen Visualisierung, Musik, Medienkunst, Architektur und Design bilden das Fundament für die thematische Orientierung sound:frames.
Das Festival umfasst verschiedene Formate wie Ausstellungen, Live-Performance-Programme und Events sowie ein Workshop-, Screening- und Conferencprogramm. Sowohl die Ausrichtung des Festivals als auch jene der Agentur spannen einen Bogen zwischen Kunst- und Unterhaltungsformaten. Der Fokus liegt dabei auf dem musealen und theoretischen Bereich, sowie auf Performanceprogrammen im Club- und Theaterkontext.[3]

Das Festival zählt in jedem Jahr zwischen 8000 und 13.000 Besuchern.

Für das Genre Audiovisuelle Kunst nimmt sound:frame eine bedeutende internationale Rolle ein. Das Festival leistet seit 2007 wissenschaftliche Basisarbeit, die für das Genre sowohl im praktischen, diskursiven wie universitären Kontext von Bedeutung ist.

sound:frame AV[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Agency for contemporary curating in audovisual art & culture – sound:frame AV ist eine österreichische Agentur mit Fokus auf aktuelle internationale audiovisuelle und interdisziplinäre Kunst- und Kultur. Der Tätigkeitsbereich umfasst die inhaltliche Kuratierung sowie die organisatorische Realisation von internationalen Ausstellungen, Veranstaltungen und Diskursprogrammen.[4]

Initiatorin und künstlerische Leiterin[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eva Fischer[5] lebt und arbeitet in Wien. Sie studierte Kunstgeschichte in Graz, Utrecht und Wien. In den Jahren von 2002 bis 2007 arbeitete sie in der Kunstvermittlung für die Neue Galerie Graz sowie für die Kunsthalle/MQ Wien. Seit 2006 ist sie als freie Kuratorin, Initiatorin und künstlerische Leiterin des Festivals in Wien und seit 2006 selbst als Visualistin tätig. Seit 2011 unterrichtet sie «Audiovisuelle Medien» an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien, seit 2014 unterrichtet sie im Fach «Experimentelle Medien» an der Fachhochschule St. Pölten.

Ausstellungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2007/8 «sound:frame» sound:frame Festival Ausstellung, Künstlerhaus k/haus, Wien[6]
2009 «sound:frame:remix», ACFNY – ACFNY, New York City[7]
2009 «Evolution Remixed!» sound:frame Festival Ausstellung, k/haus, Wien[8]
2010 «dimensions» sound:frame Festival Ausstellung, Kunsthalle Project Space, quartier21/ MG, Galerie Kasulke, Wien[9]
2011 «perFORMance» sound:frame Festival Ausstellung, Ottakringer Brauerei, Wien[10]
2012 «substructions» sound:frame Festival Ausstellung, MAK, Wien[11][12]
2012 «Against the specialist – Contemporary References to Arnold Schoenberg in Image and Sound», ACFNY, New York City[13][14]
2013 «collective» sound:frame Festival Ausstellung, MAK, Wien[15][16][17][18][19]
2013 «sound:frame collective», MediaArtLab / Manege, Moskau[20]
2014 «a matter of...» sound:frame Festival Ausstellung, MAK, Wien[21][22][23][24][25][26]
2015 «LIVE» sound:frame Festival live Ausstellung, MAK, Wien[27]

Events & live performances[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2010 Mapping Festival, Genf[28]
2010 EXPO, Shanghai[29][30]
2011 Austria Davaj! Vernissage, Moskau[31]
2011 Metropolis Late Night, MSO, Melbourne[32]
2012 ROMA JAZZ FESTIVAL, Rom[33]
2012 Donauinselfest EUTOPIA DJ/VJ stage, Wien[34]
2013 Vienna Art Night, Moskau[35][36]
2013 Donauinselfest EUTOPIA DJ/VJ stage, Wien[37]
2014 Donauinselfest EUTOPIA DJ/VJ stage, Wien[38]
2014 Salotto Vienna Opening, Triest[39][40]
2014 philival, Wien[41]
2015 Kulturhauptstadt Europas, Pilsen[42][43][44]
2015 Modepalast, Wien[45][46]

Wissenschaftliche Arbeit & Publikationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2008 – 2013 sound:frame Kataloge, Hg. Eva Fischer, Czernin Verlag (2008 und 2009) bzw. Eigenverlag, Wien, Österreich[47][48][49]
2013 sound:frame. Vermittlung zwischen den Stühlen, Eva Fischer, eJournal «p-art-icipate» #3: GO PUBLIC! 2013", Universität Salzburg[50]
2011 «VJs» oder «VisualistInnen»? Der Versuch einer Kategorisierung, Eva Fischer, in: Im Kontinuum der Bilder, Hg. D. Förster, L. Handel und A. Olbrisch, Köln[51]
2014 Audiovisuelle Kunst. Entwicklung eines Begriffes – VJing, audiovisuelle Live Performance und Installation im Kontext kunsthistorischer und zeitgenössischer Entwicklungen, Eva Fischer, Akademikerverlag, Saarbrücken[52]
2014 SOUND:FRAME – A MATTER OF ... – Festival for Audiovisual Expressions, sound:frame, Wien[53]
2015 sound:frame – LIVE – Festival for Audiovisual Expressions, sound:frame, Wien[54]

Vorträge, Workshops[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2009 Vienna Art Week, VJ Studio Visit Tour, Wien[55]
2009 FH Joanneum[56], Vortrag «sound:frame Festivalorganisation», Graz
2009 MoTa[57] Spring Festival, Vortrag «Audiovisual Tendencies», Ljubljana
2009 Moving sounds, ACFNY, Diskussion, New York[58]
2010 – 2013 MUMOK, Visuals Workshop, Wien[59]
2010 QUER Symposion, Talk & Panel Discussion, Wien[60]
2011 Workshop ::: «Praxisworkshop zum Thema Festival und Förderungsmöglichkeiten», Universität für Musik und darstellende Kunst Wien
2012 «CODED CULTURES - Subcuratorship Beyond Media Arts», transmediale 2012, Haus der Kulturen der Welt, Berlin[61]
2013 Kunstuniversität Linz, Institut für Web-Wissenschaften, Gastvortrag
2013 Uni Wien, Institut für Musikwissenschaften.«Visual Music», Gastvortrag
2013 «Design der Zukunft II», Panel Discussion, Duale Hochschule BW Ravensburg[62]
2013 subnetTALK, Salzburg[63]
2013 Universität Salzburg, «Arts Management & Cultural Production», Gastvortrag[64]

Awards[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2010 Eva Fischer: Austria10, Österreicherin des Jahres – creative industries, die Presse [65][66]
2010 thegap100, Die hundert Österreicher mit besonderer Zukunft[67]
2010 sound:frame: Zukunftspreis der Stadt Wien, Stadt Wien/ News, TOP 5[68]
2011 sound:frame: WKO: Merkur Publikumspreis

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. sound:frame. Abgerufen am 25. Juni 2014.
  2. Eva Fischer - »sound:frame«: Musik zum Anschauen, diepresse.com, 09.09.2010. Abgerufen am 25. Juni 2014.
  3. Hörsinn, Sehsinn, Coop, YouTube, springerin.at. Abgerufen am 25. Juni 2014.
  4. Agency for contemporary curating in audovisual art & culture. Abgerufen am 25. Juni 2014.
  5. Eva Fischer, freundevonfreunden.com, 24.06.2014. Abgerufen am 20. Juli 2015.
  6. Der Charme eines Kabelsalats, derstandard.at, 21.01.2008, 14:33. Abgerufen am 25. Juni 2014.
  7. sound:frame:remix, acfny.org. Abgerufen am 26. Juni 2014.
  8. Vom Club ins Museum, fm4.orf.at, 29.03.2009, 14:20. Abgerufen am 25. Juni 2014.
  9. VJing – Syn(c)ästhetik, de-bug.de, 14.07.2010. Abgerufen am 25. Juni 2014.
  10. sound:frame festival 2011. Abgerufen am 26. Juni 2014.
  11. sound:frame festival 2012. Abgerufen am 25. Juni 2014.
  12. Hybride aus Pixeln und Bytes, derstandard.at, 12.04.2012, 19:36. Abgerufen am 25. Juni 2014.
  13. Against the specialist, oe1.orf.at, 18.09.2012. Abgerufen am 25. Juni 2014.
  14. AGAINST THE SPECIALIST , acfny.org, 26.12.2012. Abgerufen am 15. November 2014.
  15. sound:frame festival 2013. Abgerufen am 25. Juni 2014.
  16. Lichtspiele, thegap.at, 01.03.2013. Abgerufen am 25. Juni 2014.
  17. Sound:frame-Festival, 0e1.orf.at, 02.04.2013. Abgerufen am 25. Juni 2014.
  18. Sound:frame-Festival zum Thema "collective" in Wien, derstandard.at, 4.04.2013, 15:20. Abgerufen am 25. Juni 2014.
  19. Soundframe: Kunst für Auge und Ohr, diepresse.com, 6.04.2013. Abgerufen am 25. Juni 2014.
  20. Exhibition sound:frame «COLLECTIVE». Abgerufen am 26. Juni 2014.
  21. sound:frame festival 2014. Abgerufen am 25. Juni 2014.
  22. It’s all a matter of ..., wieninternational.at, 03.03.2014. Abgerufen am 25. Juni 2014.
  23. Musik sichtbar machen – Das sound:frame-Festival 2014, vormagazin.at. Abgerufen am 25. Juni 2014.
  24. Soundframe-Festival: Fragen über(s) Fragen, diepresse.com, 19.03.2014, 14:50. Abgerufen am 25. Juni 2014.
  25. Sound:Frame Festival 2014, fm4.orf.at, 25.03.2014 - 10:40. Abgerufen am 15. November 2014.
  26. Portrait of sound:frame festival founder Eva Fischer, thenewcontemporary.com, 24.06.2014. Abgerufen am 15. November 2014.
  27. sound:frame «LIVE», mak.at. Abgerufen am 20. Juli 2015.
  28. Zoo/Usine, Geneva – Dubstep to Drumstep to Drum’n'Bass, mappingfestival.com. Abgerufen am 26. Juni 2014.
  29. Wien präsentiert sich auf EXPO Shanghai 2010, wien.gv.at, 21.05.2010. Abgerufen am 26. Juni 2014.
  30. sound:frame VJ/DJ night at EXPO shanghai 2010, vimeo.com. Abgerufen am 26. Juni 2014.
  31. AUSTRIA DAVAJ! DER GIPFEL DES KREATIVEN ÖSTERREICH, bmeia.gv.at. Abgerufen am 26. Juni 2014.
  32. MSO 2011 program. Abgerufen am 26. Juni 2014.
  33. «Roma jazz festival» meets «sound: frame festival Vienna» «INVENTIONS & IMPRESSIONS», austriacult.roma.it, 23.10.2012, 21:00. Abgerufen am 26. Juni 2014.
  34. Donauinselfest 2012, plakazin.at, 2012. Abgerufen am 20. Juli 2015.
  35. Wien präsentierte sich in Moskau, b2b.wien.info, Mai 2013. Abgerufen am 25. Juni 2014.
  36. Vienna Art Night In Moscow, thenewcontemprary.com, 22.05.2013. Abgerufen am 25. Juni 2014.
  37. EUTOPIA DJ-VJ INSEL am 30.Donauinselfest, eutopia.at, 2013. Abgerufen am 20. Juli 2015.
  38. EUTOPIA DJ-VJ INSEL am Donauinselfest: Visuals hosted by sound:frame, eutopia.at, 2013. Abgerufen am 20. Juli 2015.
  39. SALOTTO.VIENNA – Wiener Kunstsalon in Triest, mak.at, 2014. Abgerufen am 20. Juli 2015.
  40. SALOTTO.VIENNA - WIENER KUNSTSALON IN TRIEST präsentiert vom MAK, ots.at, 2014. Abgerufen am 20. Juli 2015.
  41. Ein Philival zur Dekade: phil10, phil.info, 16.08.2014. Abgerufen am 20. Juli 2015.
  42. sound:frame, oekfprag.at, 19.03.2015 20:00. Abgerufen am 20. Juli 2015.
  43. Departure Austria, plzen2015.cz, 2015. Abgerufen am 20. Juli 2015.
  44. Österreich-Tage in der Kulturhauptstadt Pilsen, kleinezeitung.at, 12.03.2015 14:32. Abgerufen am 20. Juli 2015.
  45. Der MODEPALAST wird interkreativ, creativespace.at, 21.04.2015. Abgerufen am 20. Juli 2015.
  46. REVIEW, FACTS, WIEN, modepalast.com, 2015. Abgerufen am 20. Juli 2015.
  47. sound_frame 2012, substructions – festival for audiovisual expressions, makdesignshop.at. Abgerufen am 26. Juni 2014.
  48. SOUNDFRAME, COLLECTIVE 2013 – Festival for Audiovisual Expressions, makdesignshop.at. Abgerufen am 26. Juni 2014.
  49. SOUND:FRAME 2014, A MATTER OF ... – Festival for Audiovisual Expressions, makdesignshop.at. Abgerufen am 26. Juni 2014.
  50. eJournal «p-art-icipate» #3: GO PUBLIC! 2013. Abgerufen am 7. Juni 2014.
  51. Im Kontinuum der Bilder, VJing als Medienkunst im interdisziplinären Diskurs, peterlang.com. Abgerufen am 26. Juni 2014.
  52. Audiovisuelle Kunst. Entwicklung eines Begriffes. Abgerufen am 25. Juni 2014.
  53. SOUND:FRAME 2014 – A MATTER OF ... Abgerufen am 25. Juni 2014.
  54. ISBN 978-3-200-04026-7
  55. VIENNA ART WEEK, Verführung zur Kunst, The Vienna Review November 2009, viennaartweek.at. Abgerufen am 26. Juni 2014.
  56. FH Johanneum. Abgerufen am 26. Juni 2014.
  57. MOTA - Museum of Transitory Art. Abgerufen am 26. Juni 2014.
  58. MOVING SOUNDS festival 2009, acfny.org. Abgerufen am 26. Juni 2014.
  59. Overpainted, Visuals - Bewegte Bilder zu DJ Sounds, mqw.at. Abgerufen am 26. Juni 2014.
  60. Visualisierung von Musik als innovative Kunstform, quer.departure.at. Abgerufen am 26. Juni 2014.
  61. CODED CULTURES - Subcuratorship beyond Media Arts. Abgerufen am 26. Juni 2014.
  62. «Design der Zukunft II». Abgerufen am 25. Juni 2014.
  63. subnetTALK goes ConArt mit Eva Fischer, subnet.at, 23.04.2013. Abgerufen am 26. Juni 2014.
  64. Collective, w-k.sbg.ac.at. Abgerufen am 26. Juni 2014.
  65. Österreicher des Jahres: Die Sieger bewegen die Welt, diepresse.com, 26.10.2010, 22:44. Abgerufen am 25. Juni 2014.
  66. Weltberühmt, aber wirklich: Eva Fischer inszeniert Wiens Visualisten-Szene, diepresse.com, 27.10.2010, 19:51. Abgerufen am 25. Juni 2014.
  67. 100 ÖsterreicherInnen mit besonderer Zukunft, thegap.at. Abgerufen am 26. Juni 2014.
  68. Wiener Zukunftspreis '10, hydrip-home.at. Abgerufen am 26. Juni 2014.