Spezlwirtschaft

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Seriendaten
OriginaltitelSpezlwirtschaft
ProduktionslandDeutschland
OriginalspracheDeutsch
Jahr(e)2001; 2006–2012
Länge30 Minuten
Episoden3+30 in 1+5[1] Staffeln
GenreSitcom
IdeeHelmut Schleich [2]
Erstausstrahlung10. November 2006 auf
Bayerisches Fernsehen
Besetzung

Hauptdarsteller:

Nebendarsteller:

Spezlwirtschaft ist eine Sitcom des Bayerischen Rundfunk. Der bayrische Ausdruck Spezlwirtschaft bedeutet so viel wie Vetternwirtschaft.

Inhalt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Heinz Liebl (Helmut Schleich) betreibt im Münchner Stadtteil Haidhausen einen kleinen Getränkeladen, den er von seiner Mutter übernommen hat. Er trägt den Namen Heinzi’s Getränkequelle. Da Heinzi nachlässig ist und wenig Ahnung von Geschäftsführung hat, schwebt in der Getränkequelle ein Chaos, das sich wie ein roter Faden über die Folgen hinwegzieht.

Heinzis Ex-Frau Agnes (Tanja Frehse) ist bereit auszuhelfen, was jedoch oft genug vergebens ist, außerdem brennt zwischen Agnes und Heinzi immer noch ein leichter Zwist auf. Zudem sorgen Frau Holicek, die Hausmeisterin und -besitzerin, Kurti (Christian Springer) und der ehemalige Angestellte Luigi, der inzwischen im Nebenhaus eine Espressobar betreibt, sowie der zeitweilig auftauchende Polizist Schachtlinger für Aufregung.

Als Anspielung auf Klischees bayerischer Politik sind immer wieder die fiktiven Biere „Spezlbräu“ und „Amigo-Weisse“ zu sehen.

Besetzung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In den meisten Episoden treten Gastschauspieler in Nebenrollen auf. Ständig besetzt werden die Hauptrollen von:[3]

Sendung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ausgestrahlt wird bislang Freitags um 22:00 Uhr. Die Erstausstrahlung erfolgte am 2. März 2001 im Bayerischen Fernsehen.[4] Bisher lief die Sendung als Sitcom im BR vom 10. November bis zum 29. Dezember 2006, vom 15. Februar bis zum 14. März 2008, sowie vom 26. September bis zum 31. Oktober 2008 und im Jahre 2010 vom 9. April bis zum 14. Mai. Ab 1. April 2011 wurden 6 neue Folgen gesendet, ab dem 11. März 2011 wurden die vorangehenden drei Episoden wiederholt. Ab 24. Februar 2012 wurde die sechste Staffel ausgestrahlt.

Episodenliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die folgende Liste führt alle Episoden der Sitcom seit 2006 auf.

Staffel 1[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr.
(ges.)
Nr.
(St.)
Original­titel Erstaus­strahlung D
1 1 Die Annonce 10.11.2006[5]
2 2 Die Urlaubsvertretung 17.11.2006
3 3 Die Diät 24.11.2006
4 4 Die Konkurrenz 01.12.2006
5 5 Achtung Aufnahme! 08.12.2006
6 6 Italienische Weihnachten 22.12.2006
7 7 Die Inventur 29.12.2006

Staffel 2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr.
(ges.)
Nr.
(St.)
Original­titel Erstaus­strahlung D
8 1 Agnes 15.02.2008
9 2 Der falsche Kranke 22.02.2008
10 3 Verkehrskasperl 29.02.2008
11 4 Der Bierkrieg 07.03.2008
12 5 Der blaue Maradonna 14.03.2008

Staffel 3[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr.
(ges.)
Nr.
(St.)
Original­titel Erstaus­strahlung D
13 1 Der Jahrhundertwein 26.09.2008
14 2 Der Erbschleicher 03.10.2008
15 3 Der Lebensretter 10.10.2008
16 4 Der Azubi 17.10.2008
17 5 Der Föhn 24.10.2008
18 6 Die Fahrerflucht 31.10.2008

Staffel 4[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr.
(ges.)
Nr.
(St.)
Original­titel Erstaus­strahlung D
19 1 Das Wundermittel 09.04.2010
20 2 Der Besuch 16.04.2010
21 3 Der Schein trügt 23.04.2010
22 4 Das Jubiläum 30.04.2010
23 5 Der neue Hausmeister 07.05.2010
24 6 Das zweite Standbein 21.05.2010

Staffel 5[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr.
(ges.)
Nr.
(St.)
Original­titel Erstaus­strahlung D
25 1 Der Zahn 01.04.2011
26 2 Der Tausch 08.04.2011
27 3 Die Band 15.04.2011
28 4 Ganz schön wild 29.04.2011
29 5 Das Erbe 06.05.2011
30 6 Die Prüfung 13.05.2011

Staffel 6[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr.
(ges.)
Nr.
(St.)
Original­titel Erstaus­strahlung D
31 1 Die Selbsthilfegruppe 24.02.2012[6]
32 2 Die Schamanin 02.03.2012
33 3 Die Versetzung 09.03.2012
34 4 Das Alpenglühen 16.03.2012
35 5 Die Geiselnahme 23.03.2012
36 6 Die Partnerbörse 30.03.2012

Drehort[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Produziert wird die Serie im Fernsehstudio München. Das Haus mit der Außenfassade (im Vorspann, seit Beginn der Produktion als Sitcom 2006 auch häufiger während der Handlung) befindet sich wirklich in Haidhausen, in der Preysingstraße 8.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. TV- und Serienportal wunschliste.de
  2. Seite der Serie bei der IMDb
  3. fernsehserien.de
  4. wunschliste.de
  5. Episodenliste der IMDb
  6. Bayerischer Rundfunk (Memento vom 21. September 2008 im Internet Archive)