Sprachentwicklungsverzögerung

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Unter einer Sprachentwicklungsverzögerung (SEV) versteht man die zeitliche Abweichung des Spracherwerbs um mindestens 6 Monate bei einem Kleinkind bis zum Alter von 36 Monaten. Ab einem Alter von > 36 Monaten spricht man von einer Sprachentwicklungsstörung.[1]

Diagnostik und Therapie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

siehe Sprachentwicklungsstörung und spezifische Sprachentwicklungsstörung

Literatur für Eltern[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Annerose Keilmann, Thomas Brauer: So lernt mein Kind sprechen, Schulz-Kirchner-Verlag (2005) ISBN 3-8248-0378-X
  • Ingeburg Stengel u. a.: Sprachschwierigkeiten bei Kindern, Verlag Klett-Cotta (2001) ISBN 3-608-91884-1

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. UEP (1987). Commission Speech and Language. UEP-Report. Annual Bulletin UEP, 5, 37-44.