St.-Johannes-Kirche (Ritterhude)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
St.-Johannis-Kirche (2006)

Die St.-Johannes-Kirche ist ein evangelisch-lutherisches Kirchengebäude in Ritterhude, einer Kleinstadt im Landkreis Osterholz in Niedersachsen.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die erste Kirche stand schon an heutiger Stelle und war eine kleine Holzkapelle unbekannten Baudatums. Als 1691 ein neuer Pastor sein Amt antrat, fand er eine baufällige Kirche vor. Er sammelte auf Predigtreisen Geld, um eine neue Kirche zu finanzieren. 1701/02 wurde der Grundstein gelegt, der Bau zog sich aber sehr in die Länge. Bereits 1790 war sie aber wieder baufällig. So wurde ein Fachwerkbau mit freistehendem Glockenstuhl errichtet. 1890 bekam die Kirche einen Außenputz. 1892 folgte der Kirchturm, welcher 1936 um zwei Meter aufgestockt wurde.[1]

Glocken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Kirchturm trägt in der Glockenstube zwei Glocken.

Daten
Glocke 1 Glocke 2
Gießer Otto Radler
Gussjahr 1957 1870
Ton g'+1 a'+2

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Geschichte der Kirche. Gemeinde Ritterhude, abgerufen am 19. April 2018.

Koordinaten: 53° 10′ 50,2″ N, 8° 45′ 15″ O