St. Elisabeth (Wiesbaden)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
St.-Elisabeth-Kirche

Die katholische St.-Elisabeth-Kirche im Ortsbezirk Westend der hessischen Landeshauptstadt Wiesbaden wurde am 28. März 1936 eingeweiht. Sie wurde von den Architekten Aribert Rödel und Alfred Wahl in Stahlskelettbauweise entworfen und 1989–1990 durch den Architekten Klaus-Dieter Wolf grundlegend umgebaut.

Seitdem am 1. Januar 2012 alle katholischen Gemeinden der Wiesbadener Innenstadt fusioniert wurden, ist St. Elisabeth eine Filialkirche von St. Bonifatius.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: St. Elisabeth (Wiesbaden) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Koordinaten: 50° 4′ 57,2″ N, 8° 13′ 27,5″ O