St. Emmeramsmühle

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
St. Emmeramsmühle

Die St. Emmeramsmühle ist eine Gaststätte mit Biergarten in München. Sie ist in einem historischen Mühlengebäude eingerichtet, das im Ortsteil St. Emmeram des Münchner Stadtteils Oberföhring am Mittlere-Isar-Kanal liegt.

Das denkmalgeschützte Gebäude stammt in seiner heutigen Form aus dem Jahr 1866. Benannt ist die Mühle, wie der gesamte Ortsteil St. Emmeram nach dem heiligen Bischof Emmeram von Regensburg, dessen Leichnam bei seiner Überführung nach Regensburg hier eingeschifft worden sein soll.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eine Mühle beim heiligen Emmeram wurde erstmals im 14. Jahrhundert urkundlich erwähnt. 1711 wurde die Neue Mühle St. Emmeram errichtet. 1825 erhielt die Emmeramsmühle die Konzession zum Bierausschank. Zunächst durften nur die Bauern bedient werden, die in der Mühle ihr Schrot mahlen ließen. 1866 wurde die Mühle zu ihrer heutigen Gestalt umgebaut.

Besonderen Zulauf erhielt die Emmeramsmühle gegen Ende des 19. Jahrhunderts, als die Künstlerszene des benachbarten Schwabing die idyllische Lage der Mühle für sich entdeckte. Der Mühlenbetrieb verlor immer mehr an Bedeutung, und 1903 wurde das Gebäude ganz in eine Wirtschaft umgewandelt. Seit 1929 ist die Mühle im Besitz der Spaten-Brauerei. Heute gehört zur St. Emmeramsmühle ein Biergarten mit etwa 1.200 Plätzen. 2012 wurde die Essensqualität von der Süddeutschen Zeitung negativ bewertet: „Die Portionen sind gewaltig. Bei der Qualität hapert es allerdings.“[1] Von Falstaff wurde die St. Emmeramsmühle am 5. April 2018 als einer von Münchens fünf besten Biergärten nahe der Isar betrachtet.[2]

Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die ehemalige Wirtin der St. Emmeramsmühle, Nina Zacher (1970–2016), war 2012 an ALS erkrankt. Um die Öffentlichkeit auf diese seltene Krankheit aufmerksam zu machen, machte sie ihr Leiden publik und erwarb sich Verdienste um die Therapie.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Johanna N. Hummel: St. Emmeramsmühle in Oberföhring: Zu viel von allem, Süddeutsche Zeitung, 6. August 2012
  2. Bianca Murthy: Top 5: Biergärten an der Isar. Falstaff, 5. April 2018

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Emmeramsmühle – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Koordinaten: 48° 10′ 33,4″ N, 11° 37′ 37,6″ O